Rückblick Motorsportfestival Lausitzring 2016 | DTM.com | Die offizielle Webseite

Sprache

Suche

Eventguide
Rückblick Motorsportfestival Lausitzring 2016

RENNEN 1: MOLINA ERKÄMPFT DEN SIEG – WITTMANN DIE GESAMTFÜHRUNG

Miguel Molina weiß endgültig eine perfekte Ausgangssituation im Rennen zu nutzen. Mit seiner fünften Pole-Position holte sich der Spanier in der Vorsaison auf dem Nürburgring seinen ersten DTM-Sieg. Am Samstag nutze der Audi-Pilot auf dem Lausitzring seine sechste Pole-Position zum zweiten Sieg in seiner Karriere. „Ich bin super glücklich, ein sehr gutes Rennen. Die Strecke liegt den Audi einfach – mein Auto lief sensationell. Nach den schlechten ersten beiden Rennwochenenden freut es mich auch sehr für mein Team. Endlich können wir feiern, dann genug Schlaf finden und morgen wieder angreifen“, sagte ein strahlender Sieger im Ziel.

Weiterlesen

QUALIFYING 1: MOLINA UND GREEN STEHEN IN STARTREIHE EINS

Miguel Molina und Jamie Green starten im Samstagsrennen auf dem Lausitzring aus der ersten Startreihe: Im Qualifying zum fünften DTM-Saisonrennen fuhr der Spanier Molina mit 1:16,619 Minuten die Bestzeit und war 0,077 Sekunden schneller als sein Audi-Markenkollege Green. Der hat beste Erinnerungen an den Lausitzring: Im vergangenen Jahr gewann der Brite sowohl das Rennen am Samstag als auch das Rennen am Sonntag. BMW-Pilot Marco Wittmann sicherte sich im 20-minütigen Qualifying Startplatz drei.

Weiterlesen

Highlights - die Zusammenfassung

Re-Lives Tag 1

Impressionen aus Spielberg

Die Protagonisten aus DTM, ADAC GT Masters, Formel 4, Porsche Carrera Cup und IDM

Imposante Kulisse beim Motorsportfestival in der Lausitz

Mick Schumacher und Norbert Haug

RENNEN 2: UMJUBELTE PREMIEREN: AUER UND MÜCKE FEIERN ERSTEN DTM-SIEG

Der Sonntag am Lausitzring avancierte zum Tag der umjubelten Premieren: Lucas Auer fuhr der Konkurrenz auf und davon und sorgte für den ersten österreichischen Triumph in der DTM-Geschichte. Der junge Österreicher und sein Team feierten im Ziel überschwänglich. Im zwölften DTM-Jahr des Mercedes-AMG-Teams Mücke hatte Auer am Morgen die erste Pole-Position der Mannschafts-Geschichte erobert und legte den ersten Mücke-Sieg nach. „Es war brutal hart, besonders in den ersten Runden. Da musste ich die Lücke reißen – und habe es glücklicherweise geschafft. Für Peter Mücke freut es mich besonders. Der Mann ist 100 Prozent Motorsport und hat diesen Sieg am meisten verdient“, sagte Auer, der selbst bei der Siegerehrung noch ungläubig dreinschaute. „Die DTM ist so eine fantastische Serie. Ich bin unheimlich stolz hier als erster Österreicher gewonnen zu haben.“

Weiterlesen

QUALIFYING 2: POLE-POSITION FÜR AUER - STRAFE FÜR VIETORIS

Großer Jubel beim Mercedes-AMG DTM Team Mücke nach dem Qualifying am Sonntag: Beim Heimspiel für den Berliner-Rennstall auf dem Lausitzring eroberte Lucas Auer die Pole-Position für das Sonntagsrennen. Mit 1:16.861 Minuten fuhr der 21-Jährige die schnellste Rundenzeit aller 24 DTM-Piloten. Eigentlich hatte das Team gleich doppelten Grund zur Freude, denn Christian Vietoris fuhr hinter Auer die zweitschnellste Zeit. In der Startaufstellung steht Vietoris allerdings nur auf Platz sieben. Er hatte im Qualifying Mattias Ekström blockiert und wurde dafür von den Sportkommissaren bestraft und wird in der Startaufstellung um fünf Positionen rückversetzt. Von der Strafversetzung profitiert BMW-Pilot Timo Glock. Der steht im zweiten Rennen des Wochenendes neben Auer in der ersten Startreihe auf Platz zwei. Bestplatzierter Audi-Pilot in der Startaufstellung ist Mike Rockenfeller auf Platz vier.

Weiterlesen

Highlights - die Zusammenfassung

Re-Lives Tag 2

DTM Tippspiel

DTM Facebook

DTM Fahrer

User menu