Audi | DTM.com | Die offizielle Webseite

Suche

Audi

Die Nummer eins im Visier

Audi hat ein klares strategisches Ziel: Die Marke mit den Vier Ringen soll sich zur Nummer eins im Segment der Premiumautomobile entwickeln. Und auch in der DTM hat Audi die Nummer eins im Visier: Nach dem Gewinn des Herstellertitels in der vergangenen Saison soll in diesem Jahr auch der Fahrertitel zurückerobert werden. Im knallharten Wettbewerb mit BMW und Mercedes-Benz vertraut Audi Sport in der DTM 2015 dabei auf Bewährtes und Vertrautes: dieselben drei Teams, dieselben acht Piloten und exakt jenen Audi RS 5 DTM, der Ende 2014 das Auto war, das es zu schlagen galt. Da eine technische Weiterentwicklung im Winter per Reglement untersagt war, hat sich Audi Sport darauf konzentriert, das vorhandene Paket zu perfektionieren. „Bei den Testfahrten vor Saisonbeginn haben wir von unseren Fahrern positives Feedback erhalten“, sagt Dieter Gass, Leiter DTM bei Audi Sport. „Wir haben uns optimal vorbereitet. Aber auch unsere Wettbewerber waren nicht untätig. Die Leistungsdichte in der DTM war schon im letzten Jahr extrem. Das wird sich 2015 nicht ändern. Die Tagesform wird entscheidend sein. Genau das macht die DTM aus.“ Größte Veränderung der neuen Saison ist das Format der Rennwochenenden. Die Zahl der Veranstaltungen wurde von zehn auf neun reduziert. Dafür gibt es an jedem DTM-Wochenende nun gleich zwei Rennen: eines am Samstag und eines am Sonntag – ein Novum in der mehr als 30-jährigen Geschichte der DTM, worauf sich die gesamte Mannschaft bereits akribisch vorbereitet hat.

Hersteller Fahrer: 
  • 5 Mattias Ekström
  • 10 Timo Scheider
  • 17 Miguel Molina
  • 27 Adrien Tambay
  • 48 Edoardo Mortara
  • 51 Nico Müller
  • 53 Jamie Green
  • 99 Mike Rockenfeller
Audi-Erfolge in der DTM

Jahr

Fahrzeug

Pos. / Fahrer

1984

Audi 80

43. Platz (Hagen Arlt)

1986

Audi 200 quattro

40. Platz (Freddy Kottulinsky)

1990

Audi V8 quattro

1. Platz (Hans-Joachim Stuck)

1991

Audi V8 quattro

1. Platz (Frank Biela)

1992

Audi V8 quattro

15. Platz (Frank Biela)

2000

Abt-Audi TT-R

16. Platz (Laurent Aiello)

2001

Abt-Audi TT-R

5. Platz (Laurent Aiello)

2002

Abt-Audi TT-R

1. Platz (Laurent Aiello)

2003

Abt-Audi TT-R

4. Platz (Mattias Ekström)

2004

Audi A4 DTM

1. Platz (Mattias Ekström)

2005

Audi A4 DTM

2. Platz (Mattias Ekström)

2006

Audi A4 DTM

3. Platz (Tom Kristensen)

2007

Audi A4 DTM

1. Platz (Mattias Ekström)

2008

Audi A4 DTM

1. Platz (Timo Scheider)

2009

Audi A4 DTM

1. Platz (Timo Scheider)

2010

Audi A4 DTM

4. Platz (Timo Scheider)

2011

Audi A4 DTM

1. Platz (Martin Tomczyk)

2012

Audi A5 DTM

4. Platz (Mike Rockenfeller)

2013

Audi RS 5 DTM

1. Platz (Mike Rockenfeller)

2014

Audi RS 5 DTM

2. Platz (Mattias Ekström)

Audi RS5 DTM 2015








Audi Fotoalbum


Sprache

User menu