BMW | DTM.com | Die offizielle Webseite

language

BMW

Hungrig auf mehr

2012 kehrte BMW nach fast 20 Jahren in die DTM zurück, um seine Erfolgsgeschichte in dieser Serie nach den Titelgewinnen 1984, 1987 und 1989 fortzuschreiben. In der Comeback-Saison gingen drei Teams und sechs Fahrer mit dem BMW M3 DTM an den Start. Wie schon 23 Jahre zuvor, als Teamchef Charly Lamm und seine Mannschaft in der DTM debütiert hatten, erwies sich das BMW Team Schnitzer als das Maß aller Dinge. Bruno Spengler feierte vier Siege, Augusto Farfus steuerte für das BMW Team RBM einen weiteren Triumph bei. Im letzten Rennen sicherte sich Spengler den Fahrertitel, bei den Teams gewann das BMW Team Schnitzer und BMW errang die Herstellertrophäe. Für die Saison 2013 erweiterte BMW Motorsport sein DTM-Engagement und setzte acht BMW M3 DTM ein. Das BMW Team MTEK sowie die Fahrer Marco Wittmann und Timo Glock stießen zum Aufgebot dazu. Die Saison endete mit fünf Rennsiegen und der Verteidigung des Herstellertitels. Farfus und Spengler belegten die Plätze zwei und drei in der Fahrerwertung, Wittmann holte den Titel „Rookie des Jahres“. 2014 schickte BMW ein neues Fahrzeug ins Rennen, den BMW M4 DTM. Gleich der erste Auftritt in Hockenheim endete mit einem Triumph: Wittmann fuhr zu seinem ersten DTM-Sieg. Gleichzeitig war es der 60. Erfolg für BMW in der DTM. Danach folgten drei weitere Siege für Wittmann in Budapest, Spielberg und auf dem Nürburgring. Der BMW Team RMG Pilot dominierte die Saison und stand schon zwei Rennen vor Schluss als jüngster deutscher DTM-Champion aller Zeiten fest. Im vorletzten Lauf in Zandvoort folgte der Gewinn der Teamwertung für das BMW Team RMG. Wittmanns Teamkollege Maxime Martin hatte zuvor in Moskau sein erst fünftes DTM-Rennen geworden und wurde am Ende der Saison als bester Rookie ausgezeichnet. In Spielberg feierte BMW zudem den ersten Vierfachsieg nach dem Comeback, als Wittmann vor Farfus, Glock und Martin Tomczyk gewann.

Hersteller Fahrer: 

The Class of 2015

#
1
Marco
Wittmann
BMW M4 DTM
BMW Team RMG
#
7
Bruno
Spengler
BMW M4 DTM
BMW Team MTEK
#
13
António
Félix da Costa
BMW M4 DTM
BMW Team Schnitzer
#
16
Timo
Glock
BMW M4 DTM
BMW Team MTEK
#
18
Augusto
Farfus
BMW M4 DTM
BMW Team RBM
#
31
Tom
Blomqvist
BMW M4 DTM
BMW Team RBM
#
36
Maxime
Martin
BMW M4 DTM
BMW Team RMG
#
77
Martin
Tomczyk
BMW M4 DTM
BMW Team Schnitzer
BMW-Erfolge in der DTM

Jahr

Fahrzeug

Pos. / Fahrer

1984

BMW 635 CSi

1. Platz (Volker Strycek)

1985

BMW 635 CSi

3. Platz (Harald Grohs)

1986

BMW 635 CSi

3. Platz (Kurt König)

1987

BMW M3

1. Platz (Eric van de Poele)

1988

BMW M3

4. Platz (Markus Oestreich)

1989

BMW M3

1. Platz (Roberto Ravaglia)

1990

BMW M3 Sport Evolution

2. Platz (Johnny Cecotto)

1991

BMW M3 Sport Evolution

4. Platz (Johnny Cecotto)

1992

BMW M3 Sport Evolution

4. Platz (Johnny Cecotto)

1993

BMW M3 Sport Evolution

14. Platz (Harald Becker)

2012

BMW M3 DTM

1. Platz (Bruno Spengler)

2013

BMW M3 DTM

2. Platz (Augusto Farfus)

2014

BMW M4 DTM

1. Platz (Marco Wittmann)

BMW M4 DTM 2015








BMW Fotoalbum