DTM Trophy

Neue Rennserie für seriennahe GT-Fahrzeuge

Die wichtigsten Fakten zur DTM Trophy im Überblick

Wer ist Ausrichter der DTM Trophy?

Die Rennserie wird von der ITR GmbH ausgeschrieben.

Welche Fahrzeuge sind in der DTM Trophy teilnahmeberechtigt?

Zur Teilnahme sind Fahrer und Teams mit seriennahen GT-Rennfahrzeugen mit Heckantrieb der FIA-Gruppen E2-SH und E2-SC aller Hersteller berechtigt. Nahezu jede im Motorsport vertretene Marke verfügt in ihrem Portfolio über ein entsprechendes GT-Auto, darunter Audi, BMW, Aston Martin, Mercedes-AMG, Porsche, McLaren, Ford, Chevrolet, Lotus, Jaguar, Toyota und Nissan.

Welche Wertungen gibt es in der DTM Trophy?

In der DTM Trophy wird es drei Wertungen geben: eine Fahrer-, eine Team- und eine Junior-Wertung für Fahrer und Fahrerinnen bis 22 Jahren (Geburtsjahrgang 1998 oder jünger).

Warum gibt es eine Junior-Wertung?

Die DTM Trophy soll auch als Plattform zur Förderung des Motorsport-Nachwuchses dienen. Junge Talente erhalten in der DTM Trophy die Möglichkeit, auf großer Bühne im Umfeld bedeutender Teams und Hersteller ihr Können zu beweisen.

Was macht die Junior-Wertung so attraktiv?

Der Gewinner der Junior-Wertung darf sich über einen Preis freuen, der mit Geld kaum zu bezahlen ist: eine Testfahrt mit einem DTM-Auto nach Saisonende 2020.

Wer kann als Fahrer bzw. Fahrerin an der DTM Trophy teilnehmen?

Die DTM Trophy wird international ausgeschrieben. Voraussetzung ist deshalb mindestens eine internationale D-Lizenz. Fahrereinstufungen, wie sie in vielen anderen GT-Serien üblich sind, wird es in der DTM Trophy nicht geben. Es können somit auch Profis mitfahren.

Welches Punktesystem wird in der DTM Trophy angewendet?

Die Punktevergabe wird in der DTM Trophy genauso sein wie in der DTM: Es gibt Zähler für die zehn Bestplatzierten eines Rennens, wobei der Sieger 25 Punkte erhält und es für Platz zehn einen Punkt gibt. Darüber hinaus werden in der Qualifikation Punkte für die drei Bestplatzierten vergeben – nach dem Schema 3-2-1.

Wie viel Preisgeld wird in der DTM Trophy an die Teilnehmer ausgeschüttet?

Insgesamt werden nach Saisonende 150.000 € ausgeschüttet – nach folgendem Verteilungsschlüssel:

  • Gesamtsieger: 75.000 €
  • Zweiter der Gesamtwertung: 50.000 €
  • Dritter der Gesamtwertung: 25.000 €

Wie sieht der sportliche Austragungsmodus in der DTM Trophy aus?

Ähnlich wie in der DTM wird es in der DTM Trophy pro Rennwochenende freitags zwei freie Trainings geben sowie am Samstag und Sonntag jeweils ein 20-minütiges Qualifikationstraining und ein Rennen über 30 Minuten. Also zwei Sprintrennen pro Rennwochenende.

Bei welchen DTM-Veranstaltungen ist die DTM Trophy im Rahmenprogramm dabei?

In seiner Debütsaison wird die DTM Trophy an sieben Rennwochenenden im Rahmenprogramm der DTM ausgetragen, darunter alle vier Veranstaltungen in Deutschland:

  • Zolder (24.–26. April)
  • Lausitzring (15.–17. Mai)
  • Anderstorp (12.–14. Juni)
  • Norisring (10.–12. Juli)
  • Assen (4.–6. September)
  • Nürburgring (11.–13. September)
  • Hockenheimring (2.–4. Oktober)

Wann beginnt die Einschreibungsphase für die DTM Trophy?

Die Einschreibungsphase für die neue DTM Trophy hat am 6. November 2019 begonnen und endet am 11. März 2020.

Wie hoch ist die Einschreibegebühr?

Die Einschreibegebühr beträgt 27.000 Euro zzgl. USt. pro Teilnehmer.

Was erhalten die Teilnehmer für ihr Geld?

Die Reifen des exklusiven Partners Hankook werden den Teilnehmern 2020 kostenfrei zur Verfügung gestellt. Ebenso wird der Treibstoff kostenfrei bereitgestellt.

Wer ist der offizielle Reifenpartner?

Hankook und die ITR haben sich auf einen Vier-Jahres-Vertrag verständigt. D.h., sowohl der Exklusiv-Vertrag mit Hankook in der DTM Trophy als auch der DTM-Vertrag laufen bis einschließlich 2023.

Wer wird der offizielle Treibstoffpartner?

Die ITR befindet sich hierzu mit mehreren Unternehmen in guten Gesprächen. Eine Entscheidung diesbezüglich wird die ITR zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Wird es eine „Balance of Performance“ (BoP) geben?

Um für sportlich faire Verhältnisse zu sorgen, ermittelt die ITR vor Saisonbeginn die Spezifikationen aller teilnehmenden Fahrzeugtypen, auf deren Basis die grundsätzliche Einstufung der unterschiedlichen Modelle vorgenommen wird. Die aus vielen GT-Kategorien bekannte „Balance of Performance“ (BoP) soll die unterschiedlichen Fahrzeugkonzepte berücksichtigen und für ein möglichst ausgeglichenes Starterfeld sorgen.

Einschreibung

Das Einschreibungsformular für die DTM Trophy Saison 2020

Reglement

Das Reglement für die DTM Trophy Saison 2020

Beklebungsvorschrift

Die Beklebungsvorschrift für die DTM Trophy Saison 2020

Ihr Kontakt

Marnie Neutard

Bei Fragen kontaktieren Sie gerne Marnie Neutard, Serienmanager DTM Trophy (Telefon: +49 (0) 711 – 997 633-20).

Premium HerstellerAston MartinAudiBMW