2017 Hockenheim Auftakt Rahmenserien | DTM.com | Die offizielle Webseite

Eventguide
2017 Hockenheim Auftakt Rahmenserien

FIA World Rallycross Championship

Action pur bei der Rallycross-WM in Hockenheim

Vorhang auf für die Rallycross-WM: Bereits zum dritten Mal sind die Rallycrosser beim DTM-Auftakt in Hockenheim mit dabei. Das Motodrom in Hockenheim ist vom 5. bis 7. Mai 2017 die dritte Station in der zwölf Veranstaltungen umfassenden Saison. Für DTM-Star Mattias Ekström ist das Gastspiel der WRX in Hockenheim eine Doppelbelastung. Als amtierender WRX-Weltmeister tritt der Schwede an diesem Wochenende sowohl in der DTM als auch in der Rallycross-WM an. Wie gut das funktioniert, hat Ekström im vergangenen Jahr bewiesen. Das Allround-Talent siegte im Finale souverän.

Die WRX ist fraglos atemberaubend, es gibt spektakuläre Sprünge, abschnittsweise Fahrten durch den Dreck. Die 600 PS kräftigen Autos beschleunigen von 0 auf 100 km/h in 1,9 Sekunden. Ein Kontakt zwischen den allradgetriebenen Boliden ist in der Regel unausweichlich. Rallycross-Rennen sind mit einer Gesamtdistanz zwischen 3.000 und 8.000 Metern relativ kurz. Im Gegensatz zur klassischen Rallye fahren beim Rallycross kleine Gruppen von Rennwagen Sprintrennen im direkten Vergleich gegeneinander.

Neben dem interessanten Reglement und den tollen Autos gibt es auch ein namhaftes Fahrerfeld. Mit Sébastien Loeb und Petter Solberg sitzen zwei ehemalige Rallye-Weltmeister im Cockpit. Die deutsche Fahne hält ein weiterer zweifacher DTM-Champion hoch: Timo Scheider startet für das österreichische MJP Racing Team. 

 

Porsche Carrera Cup Deutschland

Mit 485 Pferdestärken über den Parcours

Am ersten Mai-Wochenende startet in Hockenheim Deutschlands ältester Markenpokal. 25 neue Porsche 911 GT3 Cup gehen beim Porsche Carrera Cup Deutschland an den Start. Das Reglement schreibt eine technische Gleichheit aller teilnehmenden Wagen und unter anderem einen Einheitsreifen vor. Einzig am Sturz, an der Spur, am Heckflügel und am Reifendruck dürfen die Teams arbeiten. Deutschlands schnellster Markenpokal garantiert spannende Rennen und hitzige Duelle zwischen Nachwuchsfahrern, Motorsport-Profis und ambitionierten Amateur-Piloten. Die Leistungsdichte ist traditionell groß. Für viele Talente geht es hier um den Aufbau der eigenen Motorsport-Karriere. Der Rennkalender beinhaltet neben 14 Läufen im Umfeld der DTM und des ADAC GT Masters am Lausitzring, am Norisring, dem Nürburgring, in Spielberg und dem Sachsenring auch ein Zusatzevent im Rahmen der Sportwagen-Weltmeisterschaft (WEC) am Nürburgring (14. bis 16. Juli). 

 

Audi Sport TT Cup

Vettels Bruder beim Audi Sport TT Cup

Insgesamt sieben Rennwochenenden stehen 2017 im Audi Sport TT Cup auf dem Programm. Sechs Mal ist der Markenpokal in seinem dritten Jahr im Rahmen der DTM zu Gast. Mit Zandvoort und dem Red Bull Ring gibt es zwei Austragungsorte außerhalb Deutschlands. Ein besonderes Highlight ist das zweite Rennwochenende auf dem Nürburgring, das im Rahmen des 24h-Rennens stattfindet. Wie bisher werden bei jeder Veranstaltung zwei Läufe mit einer Länge von jeweils 30 Minuten ausgetragen. Den prominentesten Namen in dem internationalen Fahrerfeld mit 15 jungen Nachwuchstalenten aus zehn Nationen trägt zweifelsohne Fabian Vettel. Der 18-Jährige ist der jüngere Bruder des vierfachen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel. Mit der Ungarin Vivien Keszthelyi und der Liechtensteinerin Fabienne Wohlwend sind in diesem Jahr auch zwei Frauen am Start. Die weiteste Anreise haben Keagan Masters aus Südafrika und Drew Ridge aus Australien. 14 der 15 Teilnehmer bestreiten ihre erste volle Saison im Audi Sport TT Cup, einzig der Brite Philip Ellis war bereits im vergangenen Jahr dabei und erreichte Platz drei der Rookie-Wertung. 

Tickets

Jetzt Tickets sichern

Sei vorbereitet für das nächste Rennen in Hockenheim und sichere Dir Dein Ticket.

Zur Ticket-Bestellung

Sichere Dir jetzt Tickets für die Saison 2017

Bosch