2017 Moskau Know How | DTM.com | Die offizielle Webseite

Eventguide
2017 Moskau Know How

Farbenlehre – Flaggenkunde

Egal ob am Hockenheimring, in Indianapolis oder Suzuka – weltweit gelten im Motorsport die gleichen Flaggen. Sie dienen den Piloten auf der Rennstrecke als wichtige Signale von der Rennleitung. Wir haben für Sie die gängigen Flaggen und ihre Bedeutungen zusammengefasst.

Schwarz-weiß karierte Flagge: Das Rennen oder die jeweilige Session ist zu Ende.

Gelbe Flagge: Es herrscht Überholverbot, da sich eine Gefahr auf der Strecke befindet. Wird die Gelbe Flagge doppelt geschwenkt, muss sich zum Anhalten bereit gemacht werden.

Grüne Flagge: Die Gefahr ist vorüber, es kann wieder Gas gegeben werden.

Rote Flagge: Das Rennen oder die jeweilige Session wird aus Sicherheitsgründen abgebrochen oder unterbrochen.

Blaue Flagge: Der Hintermann muss so schnell wie möglich vorbeigelassen werden. In der Regel wird die Blaue Flagge für Überrundungen genutzt. Bei dreimaliger Missachtung folgt eine Strafe.

Gelb-rot gestreifte Flagge: Der folgende Streckenabschnitt ist verdreckt oder rutschig. Dies kann durch ausgelaufenes Öl passiert sein.

Schwarze Flagge mit orangefarbenem Kreis: Diese Flagge wird zusammen mit der Startnummer des Fahrers gezeigt. Das betroffene Auto muss sofort an die Box.

Weiße Flagge: Wird geschwenkt, um auf deutlich langsamere Fahrzeuge oder ein Hilfsfahrzeug auf der Strecke hinzuweisen.

Schwarze Flagge: Die Flagge wird zusammen mit der jeweiligen Startnummer gezeigt. Der betroffene Fahrer wird vom Rennen ausgeschlossen und muss sofort an die Box.

Schwarz-weiße Flagge: Der Fahrer erhält eine Verwarnung wegen unsportlichen Verhaltens. Bei Wiederholung droht dem Piloten die Disqualifikation.

Interessant zu wissen, dass…

... der 3,931 Kilometer lange Kurs der jüngste und modernste im gesamten DTM-Kalender ist.

... der ehemalige DTM- und Formel-1-Pilot David Coulthard im Oktober 2008 den ersten, symbolischen Spatenstich zum Baubeginn setzte.

... die Strecke nach vierjähriger Bauzeit im Jahr 2012 eröffnet wurde.

... die DTM seit 2013 stets auf dem Moscow Raceway zu Gast war (2013,2014, 2015 und 2016).

... sich die Strecke nicht in der russischen Hauptstadt, sondern nahe des rund 80 Kilometer nordwestlich gelegenen Wolokolamsk befindet.

... der Moscow Raceway über die längste Gerade aller DTM-Strecken in der Saison 2016 verfügt. Sie ist einen Kilometer lang und befindet sich vor der letzten Kurve vor Start-Ziel. Das Ende der Geraden eignet sich bestens zum Überholen.

... Mike Rockenfeller in der jungen DTM-Historie auf dem Moscow Raceway der erfolgreichste DTM-Pilot ist. Der Audi-Fahrer siegte bei der Premiere im Jahr 2013 und holte im Jahr 2015 am Sonntag einen ungefährdeten Start-Ziel-Erfolg.

... Timo Scheider im Jahr 2015 aufgrund der "Schieb-ihn-raus-Affäre" in Moskau gesperrt war. Für ihn ging Audi-Ersatzmann Antonio Giovinazzi an den Start.

DTM Fahrer

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen