Audi-Quartett dominiert den ersten Test | DTM
2006-04-28 12:21:40

Audi-Quartett dominiert den ersten Test

Audi-Quartett dominiert den ersten Test

Beim ersten Test der DTM auf dem EuroSpeedway Lausitz fuhr Audi-Werksfahrer Mattias Ekström die Bestzeit. Der Schwede umrundete die 3,442 Kilometer lange Rennstrecke südlich von Berlin mit seinem Red Bull Audi A4 in 1:35.432 Minuten. Mit einem Rückstand von 0,675 Sekunden folgte Timo Scheider (Gebrauchtwagen Plus Audi A4) auf Platz zwei. Frank Stippler (S line Audi A4) und Martin Tomczyk (Red Bull Audi A4) komplettierten das Audi-Quartett an der Spitze. Schnellster Mercedes-Benz Werksfahrer war Bernd Schneider in der Vodafone AMG-Mercedes C-Klasse mit einem Rückstand von 1.063 Sekunden auf Platz fünf.

Die ehemaligen Formel-1-Piloten Heinz-Harald Frentzen (Veltins Audi A4), Mika Häkkinen (AMG-Mercedes C-Klasse) und Jean Alesi (stern AMG-Mercedes C-Klasse) fuhren bei feuchten Bedingungen auf dem EuroSpeedway Lausitz auf die Plätze zehn, zwölf und 14.

Als schnellster Rookie beendete Mathias Lauda (Junge Gebrauchte AMG Mercedes C-Klasse) den Test am Freitagmorgen auf Platz 16. Der Sohn des dreifachen Formel-1-Weltmeisters Niki Lauda drehte insgesamt 35 Runden, der Rückstand auf Ekström betrug 3.559 Sekunden. Im Duell der DTM Fahrerinnen hatte Susie Stoddart (AutoScout24 AMG Mercedes C-Klasse) nach 90 Minuten als 18. die Nase knapp vor Vanina Ickx (Orig. Zubehör Audi A4), die auf Platz 19 fuhr.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen