Audi will Siegesserie beim „Heimspiel“ fortsetzen | DTM
2006-07-16 12:45:55

Audi will Siegesserie beim „Heimspiel“ fortsetzen

Audi will Siegesserie beim „Heimspiel“ fortsetzen

Am Sonntag, den 23. Juli steht der Saisonhöhepunkt der DTM auf dem Programm. Das Norisring-Rennen in Nürnberg ist das einzige Stadtrennen im Kalender der populärsten internationalen Tourenwagen-Rennserie und gilt in der Szene als "Monaco Deutschlands". Gleichzeitig ist der fünfte Lauf der DTM das "Heimspiel" von Audi, denn der berühmt-berüchtigte Stadtkurs zwischen Dutzendteich und Frankenstadion liegt nur etwa 90 Kilometer nördlich von Ingolstadt.

Nach den Erfolgen in Oschersleben und Brands Hatch setzt die Mannschaft von Audi Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich alles daran, die Siegesserie fortzusetzen und auch das Heimrennen zu gewinnen. Vor allem Tom Kristensen hat in Nürnberg noch eine Rechnung offen, die er begleichen möchte: Der Däne, der trotz seines Ausfalls in Brands Hatch nur vier Punkte hinter Spitzenreiter Bernd Schneider auf dem zweiten Tabellenplatz liegt, startete in Nürnberg mit seinem Audi A4 DTM im vergangenen Jahr von der Pole Position. Eine frühe Safety Car-Phase brachte den Dänen im Rennen jedoch um den möglichen Sieg.

Audi Sport hat sich besonders intensiv auf das Heimspiel vorbereitet – unter anderem mit Testfahrten auf dem Volkswagen-Testgelände in Ehra-Lessien, wo der nur 2,3 Kilometer lange Norisring mit seinen Besonderheiten simuliert wurde.

LDoch nicht nur die Audi A4 DTM des Audi Sport Team Abt Sportsline, die zuletzt die schnellsten Fahrzeuge im Starterfeld waren, kommen auf dem Norisring für Spitzenergebnisse in Frage. Aufgrund der Streckencharakteristik dürften sich die unterschiedlichen Gewichte der verschiedenen Fahrzeuggenerationen stärker auswirken als auf den bisherigen Strecken. 1.070 Kilogramm wiegen die 2006er Autos des Audi Sport Team Abt Sportsline. Die A4 DTM des Modelljahres 2005, die von den Audi Sport Teams Phoenix und Rosberg eingesetzt werden, sind zehn Kilogramm leichter. Die 2004er Fahrzeuge des Audi Kundenteams Futurecom TME dürfen sogar mit 1.020 Kilogramm starten. Im vergangenen Jahr gelang Christian Abt mit einem Vorjahresfahrzeug in Nürnberg der zweite Platz.

Wegen der Fernseh-Übertragung von der Tour der France werden Qualifying und Rennen wie 2005 erneut am späten Nachmittag ausgetragen. Das packende Shoot-out-Qualifying, bei dem es wie zuletzt in Brands Hatch um Hundertstelsekunden gehen wird, beginnt am Samstag um 17:50 Uhr, das Rennen über 74 lange und harte Runden am Sonntag um 17:30 Uhr. Die ARD überträgt Qualifying und Rennen im "Ersten" live. 143.000 Zuschauer kamen im vergangenen Jahr zum Norisring, 2,54 Millionen sahen die Live-Übertragung der ARD – und eines der spektakulärsten Rennen der Saison.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen