Aufholjagd im "deutschen Monaco" | DTM
2002-06-24 00:34:44

Aufholjagd im "deutschen Monaco"

Vor dem Saisonhöhepunkt auf dem Nürnberger Norisring präsentiert sich die DTM ausgeglichener denn je. Alle drei Marken schafften beim Sachsenring-Rennen den Sprung aufs Podium – auch die in dieser Saison schnelle, aber mehrfach vom Pech verfolgte Opel-Truppe konnte mit Rang drei von Alain Menu das erste zählbare Erfolgserlebnis feiern.

So darf sich dann auch Opel-Pilot Joachim Winkelhock Hoffnungen machen, die Erfolge der Vorjahre zu wiederholen. 2000 hatte der Publikumsliebling in Nürnberg einen Laufsieg und Platz vier holen können, 2001 verpasste er mit Rang vier erneut nur knapp das Podium und holte damit eines der besten Saisonresultate der Marke mit dem Blitz.

"Das ,deutsche Monaco´ bietet alles, was eine ausgewachsene Rennstrecke ausmacht", sagt Dunlop-Renndienstleiter Manfred Theisen. Denn die Top-Speed-Passagen wechseln sich mit Spitzkehren und einer Schikane ab – ein Streckendesign, bei dem die Dunlop-Rennreifen ihr volles Potenzial zeigen können. Zudem verspricht der Norisring den Fans spannende Rennszenen. "Die langen Geraden bieten tolle Überholmöglichkeiten und das von Betonmauern gesäumte Schöller-S fordert volle Konzentration und ein perfektes Set-up, sonst verliert man wertvolle Zehntelsekunden", so Theisen.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen