Christian Abt beendet seine DTM-Karriere | DTM.com | Die offizielle Webseite
2007-06-22 16:24:41

Christian Abt beendet seine DTM-Karriere

Christian Abt beendet seine DTM-Karriere

Christian Abt beendet am 14. Oktober mit Ablauf der Saison 2007 seine DTM-Karriere. Das teilte der Audi Werksfahrer am Freitag auf einer Pressekonferenz im Rahmen des Norisring-Rennens mit. „Die DTM ist für mich die großartigste Rennserie der Welt“, erklärte der 40-Jährige. „Deshalb habe ich mir immer vorgenommen, dann abzutreten, wenn ich noch voll im Saft bin, und nicht, wenn mich hinter meinem Rücken schon alle abschreiben. So schwer mir der Abschied auch fällt: Ich gehe mit erhobenem Kopf, stark und zufrieden, weil ich in jeder Situation meine Ziele erreicht habe. Und ich werde vor allem viele schöne Erinnerungen mitnehmen.“

Audi Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich zeigte großen Respekt für die Entscheidung seines langjährigen Schützlings: „Ein solcher Schritt fällt einem Rennfahrer nicht leicht, umso bemerkenswerter ist er. Christian fährt seit 1994 Rennen mit Audi Fahrzeugen. Seitdem haben wir viele Rennwochenenden zusammen verbracht. In dieser Zeit ist er ein Freund geworden. Durch seine Ausbildung in der Technischen Entwicklung der AUDI AG und durch seine Firma war er dem Hause Audi immer besonders eng verbunden – und wird dies zweifellos auch in Zukunft bleiben. Die ganze Audi Mannschaft wird alles dafür tun, dass der Rennfahrer Christian Abt die DTM mit tollen Ergebnissen und besten Erinnerungen verlassen kann.“

Der Entschluss, seine DTM-Karriere am Ende der Saison zu beenden, reifte bei Christian Abt bereits im vergangenen Winter – und damit auch die Idee, den Entschluss bei seinem Lieblingsrennen zu verkünden. „Der Norisring war schon immer eine besondere Rennstrecke für mich, deshalb habe ich diesen Zeitpunkt gewählt“, erklärte der Allgäuer. „Der zweite Platz auf dem Norisring im Jahr 2005 war ein besonderer Höhepunkt in meiner Karriere.“

Damals war Christian Abt mit einem Vorjahres-A4 DTM der beste Audi Fahrer. Ein weiteres Highlight war das Rennen in Zandvoort 2001, bei dem er nach einem packenden Duell mit Uwe Alzen nur knapp den Sieg verpasste.

„Ich bin seit Beginn der DTM im Jahr 2000 dabei und habe in den vergangenen acht Jahren die schönste Zeit meiner Motorsport-Karriere erlebt“, so Christian Abt, der sich dabei auch immer wieder in den Dienst seines Teams stellte. „Die ersten Siege und der Titelgewinn von Laurent Aiello waren einzigartige Momente für mich und viel wichtiger als eigene Siege. Ich weiß, welchen Anteil ich an diesen Erfolgen hatte. Genauso stolz bin ich darauf, dass ich mit Mattias (Ekström) 2004 einen weiteren Titel feiern konnte. Motorsport ist gerade in der DTM auch immer Teamwork, und genau so wird bei Audi der Mannschaftsgedanke gelebt.“

Ganz mit dem Motorsport aufhören will der Deutsche Supertourenwagen-Meister des Jahres 1999 noch nicht: „Es gibt ein paar Ideen in meinem Kopf, aber davon ist noch nichts spruchreif. Ich kann nur allen Fans sagen, dass sie mich auch weiterhin im Motorsport erleben werden.“

Für seine verbleibende Zeit in der DTM hat Christian Abt vor allem ein Ziel: „Ich werde alles dafür tun, damit Audi am Ende der Saison wieder den DTM-Champion stellt. Es wäre klasse, meinen DTM-Abschied mit der Meisterschafts-Party zu kombinieren...“


Jetzt Tickets für 2019 sichern

Termine 2019

Termine 2019

DTM-Kalender 2019 mit neuen Rennstrecken und neuem Rahmenprogramm.

Zur Übersicht

Die komplette Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM