Die Auswahl des Champions | DTM
2019-09-27 10:00:00

Die Auswahl des Champions

Die Auswahl des Champions

In weniger als 60 Rennen hat es René Rast schon zu zwei DTM-Titeln sowie 16 Rennsiegen geschafft. Damit ist er auf dem besten Weg, ein neues Kapitel in der Historie der Serie zu schreiben.

Unmittelbar nach seinem jüngsten Sieg und seinem vorzeitigen Titelgewinn unlängst auf dem Nürburgring fragte ihn DTM.com nach seinen denkwürdigsten Leistungen in der Klasse.

 

Hungaroring

 

Rennen 2, 18. Juni 2017

Startplatz                                    1

Rennergebnis                            1.

Schnellste Rennrunde              6.

 

Es war das dritte Rennwochenende der Saison 2017, Lucas Auer und Jamie Green hatten bei den ersten beiden Veranstaltungen die Siege unter sich aufgeteilt. In Budapest siegte Paul Di Resta am Samstag, aber mit zwei Pole-Positions und seinem ersten DTM-Rennsieg am Sonntag übernahm René Rast die Führung in der Fahrerwertung.

Rast sagte: „Mein erster Sieg in der DTM bleibt noch lange in Erinnerung, weil ich immer von der DTM geträumt habe, und dann der erste Sieg im sechsten Rennen der Saison. Das war eine Erinnerung, die ich noch lange mit mir tragen werde.”

 

Hockenheim

 

Rennen 2, 15. Oktober 2017

Startplatz                                    2

Rennergebnis                            2.

Schnellste Rennrunde             10.

 

Die Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft fiel erst im letzten Rennen der Saison. Es war ein spannender Dreikampf, in dem Rast der Underdog war: Vor dem entscheidenden Rennen hatte er einen Rückstand von 13 Punkten auf Tabellenführer Ekström und auch Teamkollege Jamie Green lag vier Punkte vor ihm in der Fahrerwertung. Sowohl der Brite als auch der Schwede schwächelten jedoch, so dass für Rast Platz zwei im Rennen zum sensationellen Titelgewinn reichte.

Rast sagte: „Der Titelgewinn nach meiner ersten vollen Saison wird immer ein Highlight bleiben.”

 

Nürburgring

 

Rennen 1 und 2, 8./9. 2018

Rennen 1                                                                         

Startplatz                                    1                             

Rennergebnis                            1.                           

Schnellste Rennrunde              1.                            

 

Rennen 2

Startplatz                                   1 

Rennergebnis                           1.

Schnellste Rennrunde             8.  

 

Erstmals in der modernen DTM-Geschichte räumte ein Fahrer an einem Wochenende alle Punkte ab: Rast sicherte sich für beide Rennen die Pole-Position (jeweils 3 Punkte) und feierte zwei Rennsiege (jeweils 25 Punkte), so dass er sein Konto um 56 Punkte mächtig ausbaute. Mit diesem Wochenende begann seine Rückkehr im Titelkampf, denn danach gewann er noch vier Rennen in Folge. Er verpasste den Fahrertitel 2018 um nur vier Punkte.

Rast sagte: „Die maximale Ausbeute von 56 Punkten: Mit Sicherheit eines meiner Karriere-Highlights in der DTM.”

 

Lausitzring 2018

 

Rennen 1, 19. Mai 2018

Startplatz                                    15

Rennergebnis                            nicht gewertet

Schnellste Rennrunde              16.

 

Ein schwerer Unfall: Es war nur ein kleiner Schubser von Loïc Duval gewesen, aber Rasts Auto verhakte sich im Gras und die Längskräfte sorgten dafür, dass sich sein Auto mehrmals  in der Luft überschlug und sich quasi selbst zerstörte. Das Ausmaß des Schadens war so groß, dass Rast im Sonntagsrennen nicht mehr antreten konnte.

Rast sagte: „Das war ein Negativ-Highlight! Das schiebt man auch nicht einfach so weg, das wird bei mir immer dazu gehören und immer wieder auf den Tisch kommen.”

 

Hockenheim

 

Rennen 2, 5. Mai 2019

Startplatz                                   16

Rennergebnis                            1.

Schnellste Rennrunde              8.

 

Wegen eines technischen Problems startete Rast im Sonntagsrennen nur aus der vorletzten Reihe. Eine Safety-Car-Phase zur Rennmitte half ihm, das Blatt zu wenden. Dadurch konnte er an die Box fahren und frische Reifen aufziehen lassen, aber es war ganz knapp: Beim Restart konnte er gerade noch am hinteren Ende des Feldes anschließen. Von dort fuhr er rapide nach vorne, absolvierte danach wie geplant seinen Pfichtboxenstopp und gewann schließlich das Rennen.

Rast sagte: „Hockenheim war sehr positiv: Einmal durch das Feld gepflügt von ganz hinten nach ganz vorn.”

 

 

Norisring

 

Rennen 1, 6. Juli 2019

Startplatz                                    3

Rennergebnis                            1.

Schnellste Rennrunde              4.

 

Als Rast den Motor seines Audi beim Start abwürgte, schienen für ihn alle Chancen auf ein gutes Ergebnis dahin. Ein gewagter früher Reifenwechsel jedoch, in der Hoffnung auf die nahezu unausweichliche Intervention des Safety-Cars, brachte ihn auf Podiumskurs zurück und er sicherte sich tatsächlich den Sieg.

Rast sagte: „Beim Startaufstellung hatte ich den Motor abgewürgt, aber ich konnte doch noch das Rennen gewinnen. Natürlich hatte ich auch etwas Glück mit dem Safety-Car, aber es war dennoch ein Highlight in diesem Jahr.”

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen