Dramatisches Qualifying am Nürburgring | DTM
2002-08-03 14:42:33

Dramatisches Qualifying am Nürburgring

In einer hochdramatischen Schlussphase beim Qualifying auf dem Nürburgring konnte sich Uwe Alzen im Mercedes-Benz CLK-DTM seine erste Pole-Position der Saison sichern. In 1:26.773 Minuten umrundete der Betzdorfer den 3,625 Kilometer langen Kurs und war am Ende nur 0,080 Sekunden schneller als Tabellenführer Laurent Aiello im Abt-Audi TT-R. Der amtierende DTM-Champion Bernd Schneider wurde Dritter, sein Mercedes-Benz Markenkollege Marcel Fässler Vierter. Alain Menu im Opel Astra V8 Coupé fuhr die fünftbeste Zeit. Christian Abt komplettierte die ersten Sechs.

13:05 Das Qualifying ist gestartet, die Strecke ist nach Regenfällen nass, Christijan Albers geht als erster Fahrer auf die Strecke

13:09 Erste Bestzeit von Bernd Schneider mit 1:38.455

13:11 Martin Tomczyk setzt eine neue Bestzeit mit 1:38.401, Schneider Zweiter und Mayländer Dritter und Winkelhock Vierter

13:12 Neuer Spitzenreiter ist Manuel Reuter mit 1:37.580

13:14 Reuter verbessert die von ihm gesetzte Bestzeit auf 1:37.170, Aiello verbessert sich auf die zweite Position mit einem Rückstand von 0,022 Sekunden auf Reuter

13:16 Alain Menu schiebt sich mit 1:38.275 auf die dritte Position vor

13:20 Patrick Huisman verbessert sich von Position 20 auf neun mit 1:38.855

13:21 Mit 1:38.263 verbessert sich Albers auf die dritte Position, wird aber sofort von Winkelhock verdrängt

13:22 Ein weiterer Wechsel auf der dritten Position: Timo Scheider ist mit 1:37.424 auf Platz drei

13:23 Michael Bartels ist neuer Vierter mit 1:37.492

13:26 Marcel Fässler holt mit 1:36.413 vorläufig Startplatz eins, Reuter momentan Zweiter mit 0,735 Sekunden Rückstand

13:29 Mit einer neuen Bestzeit schiebt sich Jean Alesi auf Rang eins mit einer Rundenzeit von 1:33.332

13:30 Tomczyk hat einen Rückstand von 0,001 Sekunden auf Alesi, ist neuer Zweiter

13:31 Jetzt purzeln die Bestzeiten: Alzen schiebt sich mit 1:32.879 auf die erste Position, Ekström kontert mit 1:32.761 und verdrängt Alzen auf zwei, der Schwede steht vorläufig auf der ersten Position

13:33 Neuer Dritter ist Thomas Jäger mit 1:33.021

13:34 Führungswechsel: Aiello mit neuer Bestzeit, 1:32.761 für den Franzosen, die aber gestrichen wird da sie unter gelber Flagge gefahren wurde

13:35 Auch Reuters Bestzeit wird gestrichen

13:37 Jean Alesi übernimmt mit 1:30.729 die Führung vor Manuel Reuter und Christian Abt

13:38 Peter Dumbreck mit 1:31.473 neuer Dritter, aber Huisman kontert mit seiner Bestzeit von 1:31.254

13:39 Erneute Verbesserung bei Dumbreck: Der Schotte ist mit 1:30.745 jetzt Zweiter

13:40 Alesi kann sich ein weiteres Mal an die Spitze schieben und führt momentan mit 1:28.976 das Feld an, Alain Menu schiebt sich auf die zweite Position vor, Albers ist mit 1:30.221 Dritter

13:42 Wechsel an der Spitze: Tomczyk löst den bis dato Führenden Jean Alesi mit 1:28.818 ab, Schneider belegt mit 1:28.837 die zweite Position, Alesi nur noch Dritter

13:44 Yves Olivier fährt auf die fünfte Position mit 1:30.101, Schneider übernimmt die Führung mit 1:28.266, Aiello neuer Zweiter, wird aber verdrängt von Fässler

13:45 Auf die dritte Position verbessert sich Christian Abt mit 1:28.428

13:46 Die Bestzeiten fallen weiter: Aiello mit 1:26.929 neuer Spitzenreiter

13:47 Die Führung wechselt im Sekundentakt: Uwe Alzen mit neuer absoluter Bestzeit, 1:26.773 die Rundenzeit von Alzen

13:49 Bernd Schneider fährt mit 1:27.014 auf Rang drei

13:50 Das Qualifying ist beendet. Reihenfolge nach einer turbulenten Schlussphase: Alzen, Aiello, Schneider, Fässler, Menu, Abt, Reuter, Dumbreck, Jäger und Wendlinger

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen