DTM-Rekordchampion Schneider auf Pole in Zandvoort | DTM
2005-08-27 15:39:31

DTM-Rekordchampion Schneider auf Pole in Zandvoort

DTM-Rekordchampion Schneider auf Pole in Zandvoort

Er hat es der jungen Garde wieder einmal gezeigt. Der viermalige DTM-Champion Bernd Schneider sicherte sich in der der AMG-Mercedes C-Klasse auf dem Dünenkurs im niederländischen Zandvoort die Pole Position. Für eine Überraschung sorgte Opel: Die beiden Vectra GTS V8 von Marcel Fässler und Heinz-Harald Frentzen stehen beim achten Saisonlauf im niederländischen Zandvoort auf Platz zwei und drei. Die beiden Kontrahenten im Kampf um den DTM-Titel, Gary Paffett und Mattias Ekström, starten von Platz vier und fünf. Der achte DTM-Lauf 2005 startet morgen um 14 Uhr.

Das Qualifying

WetterLufttemperatur: 19,5 °C
Asphalttemperatur: 32,2 °C
13:30 UhrMarcel Fässler eröffnet das Qualifying und geht als erster Fahrer auf die Strecke.
13:33 UhrMit 1:33,591 Minuten setzt Marcel Fässler die erste Bestzeit in diesem Qualifying. Capello Zweiter mit 1:34,145 Minuten. Der wird von Abt (1:33,810) auf Platz drei verdrängt.
13:35 UhrHinter dem Führenden Marcel Fässler wechseln die Positionen im Sekundentakt. Zehn Fahrer haben das Qualifying bislang aufgenommen.
13:38 UhrEkström mit Kurs auf Platz eins: Im ersten und zweiten Sektor setzt der Schwede neue Bestzeiten. Trotzdem nur Platz zwei für den amtierenden Champion.
13:39 UhrFührungswechsel: Erst übernimmt Paffett mit 1:33,038 Minuten Platz eins, dann kontert Kristensen mit einer noch schnelleren Runde. Bei 1:32,968 Minuten stoppt die Uhr bei Kristensen.
13:40 UhrHinter Kristensen und Paffett fährt Green auf Rang drei. Fässler ist auf Platz vier zurückgefallen.
13:43 UhrIm Vorjahreswagen fährt Christian Abt auf Platz vier vor.
13:45 UhrDie Top 10 nach 15 Minuten: Kristensen führt vor Paffett, Green, Abt, Fässler, Häkkinen, Ekström, Reuter, Aiello und Frentzen.
13:46 UhrRote Flagge! Das Qualifying ist unterbrochen nachdem Jean Alesi spektakulär von der Strecke abgekommen ist. Alles ist okay, der Franzose steigt schnell aus seinem Fahrzeug aus.
13:47 UhrZwischenstand: Kristensen, Paffett, Green, Abt, McNish, Stippler, Fässler, Häkkinen, Ekström und Reuter.
13:57 UhrDer Restart erfolgt um 13:58 Uhr.
13:58 UhrDie Boxenampel ist auf grün geschaltet. Mattias Ekström nimmt das Qualifying als erster Fahrer wieder auf.
14:05 UhrKristensen, Paffett und Green haben erst drei von neun erlaubten Runden im Qualifying absolviert.
14:09 UhrAlexandros Margaritis rutscht ins Kiesbett.
14:11 UhrEkström legt in den Schlusssekunden nach und fährt von neun auf vier vor. Frentzen erobert Platz drei.
14:12 UhrHinter Kristensen und Paffett wechseln die Positionen ständig: Fässler ist neuer Dritter und Schneider schafft als Fünfter noch den Sprung in die Super-Pole.
14:15 UhrDas Qualifying ist beendet. Kristensen, Paffett, Fässler, Frentzen, Schneider, Green, Ekström, Abt, McNish und Stippler starten in der Super-Pole.

Die Super Pole

14:26 UhrFrank Stippler, im Qualifying Zehnter, eröffnet die Super-Pole.
14:29 UhrFrank Stippler (Audi): 1:34,132 Minuten
14:31 UhrAllan McNish (Audi): 1:33,404 Minuten
14:33 UhrChristian Abt (Audi): 1:33,636 Minuten
14:36 UhrMattias Ekström (Audi): 1:33,277 Minuten
14:38 UhrJamie Green (Mercedes-Benz): 1:33,295 Minuten
14:41 UhrBernd Schneider (Mercedes-Benz): 1:32,730 Minuten
14:44 UhrHeinz-Harald Frentzen (Opel): 1:33,009 Minuten
14:46 UhrMarcel Fässler (Opel): 1:32,954 Minuten
14:48 UhrGary Paffett (Mercedes-Benz): 1:33,205 Minuten
14:50 UhrTom Kristensen (Audi): 1:34,244 Minuten

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen