DTM Spielberg: Rennen 1 im Detail | DTM
2015-08-01 17:15:00

DTM Spielberg: Rennen 1 im Detail

Edoardo Mortara gewinnt das dritte DTM-Rennen seiner Karriere

Edoardo Mortara hat das Samstagsrennen beim DTM-Gastspiel in Spielberg gewonnen. Nach 29 Runden überquerte der Audi-Pilot in Führung liegend die Ziellinie und sicherte sich seinen dritten Sieg in der populärsten internationalen Tourenwagenserie. Hinter dem Italiener sahen die beiden Mercedes-Benz-Piloten Pascal Wehrlein und Paul Di Resta auf den Positionen zwei und drei die Zielflagge. Hinter dem viertplatzierten Christian Vietoris  eroberte Mattias Ekström seinen fünften Rang erst in der letzten Runde von Augusto Farfus, der am Ende als Sechster ins Ziel kam. Mit seinem zweiten Platz übernimmt Wehrlein die Führung in der Fahrerwertung von Jamie Green und geht als ‚Halbzeit-Champion’ in die zweite Saisonhälfte. Green, neben Pole-Sitter Mortara von Platz zwei aus in das Rennen gestartet, hatte nach dem Start die Führung übernommen, musste das Rennen nach technischen Problemen aber nach drei Runden vorzeitig beenden. Das Ergebnis des neunten Saisonrennen gibt es hier.

 

Rennen 1 im Detail

18:10 Uhr Start in die Einführungsrunde. Raceconsultant in Spielberg ist Emanuele Pirro.
Start Jamie Green übernimmt beim Start Platz eins von Edoardo Mortara. Dahinter die beiden Mercedes-Benz-Piloten Pascal Wehrlein und Pau Di Resta. Augusto Farfus bleibt Fünfter.
Runde 1 Farfus verliert seine fünfte Position an Christian Vietoris.
Runde 2 Green in langsamer Fahrt unterwegs. Er fällt an das Ende des Feldes zurück . Damit übernimmt Mortara die Führung. Lokalmatador Auer hat sich von der 24. Position auf die 20 vorgearbeitet.
Runde 3 Zwischenstand: Mortara, Di Resta, Wehrlein, Vietoris, Farfus, Paffett, Ekström, Wickens, Wittmann und Spengler auf den Plätzen eins bis zehn. Green kommt an die Box und beendet das Rennen vorzeitig.
Runde 4 DRS ist freigegeben. Wehrlein und Di Resta haben erneut die Positionen getauscht. Wehrlein auf Platz zwei fehlen rund zwei Sekunden auf Mortara. Wickens ist auf Platz 19 zurückgefallen.
Runde 6 Ekström überholt Paffett für Platz sechs. Spengler und Rockenfeller berühren sich leicht - Tambay nutzt die Chance und überholt beide für Platz neun.
Runde 7 Wickens kommt an die Box und beendet das Rennen.
Runde 8 Nico Müller verliert drei Positionen an Spengler, Juncadella und Félix da Costa. Der Schweizer fällt auf Rang 15 zurück
Runde 9 Zweikampf zwischen Wittmann und Paffett um Platz sieben, den der amtierende Champion für sich entscheiden kann.
Runde 10 Paffett erobert den siebten Rang von Wittmann zurück. Tomczyk an die Box.
Runde 11 Mortara fährt mit 1:25,632 Minuten die schnellste Rennrunde und baut seinen Vorsprung auf Wehrlein aus. 2,503 Sekunden liegen zwischen dem Führenden und dem Zweiplatzierten.
Runde 12 Reihenfolge: Mortara führt das erste Rennen in Spielberg souverän vor Wehrlein und Di Resta an. Dahinter Vietoris, Farfus, Ekström, Paffett, Wittmann, Tambay und Rockenfeller.
Runde 13 Dreikampf um die Plätze acht bis zehn zwischen Wittmann, Tambay und Rockenfeller.
Runde 16 Der Vorsprung von Mortara auf Wehrlein beträgt aktuell 2,821 Sekunden. Rockenfeller überholt Wittmann und ist jetzt neuer Achter.
Runde 17 Mortara kann den Abstand weiter ausbauen. Der Rückstand von Wehrlein beträgt 3,219 Sekunden. Müller überholt Spengler für Platz 13.
Runde 21 Farfus verkürzt den Rückstand auf Vietoris – 0,618 Sekunden trennen den BMW-Piloten zu Platz vier.
Runde 22 Spengler verliert Platz 14 an seinen Markenkollegen Martin.
Runde 25 Molina und Blomqvist berühren sich leicht im Kampf um Platz 17.
Runde 29 Letzte Runde. Ekström kämpft sich in der letzten Runde an Farfus vorbei und ist Fünfter.
Ziel Edoardo Mortara gewinnt das erste DTM-Rennen in Spielberg am Samstagabend vor Pascal Wehrlein und Paul Di Resta. Auf den weiteren Positionen Christian Vietoris, Mattias Ekström, Augusto Farfus, Gary Paffett, Mike Rockenfeller, Marco Wittmann und Adrien Tambay.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen