DTM Zandvoort – Interessant zu wissen, dass… | DTM.com | Die offizielle Webseite
2005-08-24 20:19:39

DTM Zandvoort – Interessant zu wissen, dass…

DTM Zandvoort – Interessant zu wissen, dass…

…Heinz-Harald Frentzen, Mika Häkkinen und Allan McNish bereits vor 17 Jahren in Zandvoort gegeneinander angetreten sind. In der Opel Lotus Euroserie gewann Mika Häkkinen das Rennen und wurde später Meister. Allan McNish, damals Teamkollege von Häkkinen bei Dragon Motorsport wurde Dritter. Heinz-Harald Frentzen belegte in Zandvoort Platz sechs und wurde am Ende der Saison Vierter. Allerdings fuhr Frentzen nur vier von insgesamt zehn Rennen der Euroserie, davon gewann er zwei und wurde einmal Zweiter.

…seit 2001 die Siege in Zandvoort ständig zwischen Mercedes-Benz und Audi wechselten. 2001 gewann Uwe Alzen (Mercedes-Benz), 2002 Mattias Ekström (Abt-Audi), 2003 Christijan Albers (Mercedes-Benz), 2004 Mattias Ekström.

…es in den vergangenen beiden Jahren jeweils Doppelsiege auf dem holländischen Dünenkurs gab. 2003 siegte Christijan Albers vor Bernd Schneider (beide Mercedes-Benz), 2004 gewann Mattias Ekström vor seinem Teamkollegen Martin Tomczyk (beide Audi).

…der erste DTM-Auftritt 2001 in Zandvoort für Mercedes-Benz der erfolgreichste war. Sieben der neun eingesetzten Mercedes-Benz CLK-DTM beendeten das Rennen unter den ersten Zehn.

… Uwe Alzen (Mercedes-Benz) den knappsten Erfolg auf dem „Circuit Park“ feierte. Alzens Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Christian Abt. betrug bei der Zieldurchfahrt im Jahr 2001 lediglich 0,322 Sekunden.

…Mattias Ekström bei seinem Sieg in Zandvoort im Jahr 2002, 5,545 Sekunden Vorsprung auf den Zweiplatzierten hatte. Dies war der größten Vorsprung bei einem DTM-Rennen auf dem Dünenkurs.

… es 2003 den bisher ersten und einzigen Heimsieg auf dem „Circuit Park Zandvoort“ gab. Der Niederländer Christijan Albers gewann vor 62.000 Zuschauern im AMG Mercedes CLK sein fünftes DTM-Rennen.

…2004 mit Mattias Ekström zum ersten Mal der Fahrer in Zandvoort gewann, der auch die Pole Position innehatte.

…Mercedes-Benz-Pilot Bernd Schneider der konstanteste Pilot in Zandvoort ist. In den Jahren 2001 bis 2003 fuhr er immer auf das Podium (einmal Dritter, zweimal Zweiter). Im vergangenen Jahr wurde er Fünfter.

…der Dünenkurs „Circuit Park“ das einzige Auslandsrennen ist, das seit 2001 konstant im DTM-Kalender ist.

…die Zuschauerzahlen bei der DTM in Zandvoort von Jahr zu Jahr steigen. Beim ersten DTM-Auftritt im Jahr 2001 verfolgten 40.000 Zuschauer die Rennen am Wochenende. Im vergangenen Jahr waren es 73.000. Das entspricht einer Steigerung von 40,2 Prozent.

…seit 2001 die DTM-Piloten jedes Jahr schneller auf dem Dünenkurs wurden. Christian Abt (Abt-Audi) fuhr 2001 mit 1:38,820 Minuten die schnellste Rennrunde, 2002 war es Mattias Ekström (1:37,620) (Abt-Audi), Der fliegende Holländer Christijan Albers (Mercedes-Benz) fuhr 2003 (1:36,494) und verbesserte seinen eigenen Rekord ein Jahr später auf 1:36,441 Minuten.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen