Dumbreck Schnellster bei Freitag-Tests | DTM
2003-06-20 16:54:39

Dumbreck Schnellster bei Freitag-Tests

Gelungener Auftakt zum fünften Saisonlauf der DTM in Nürnberg: Nach insgesamt drei Stunden Testfahrten trennten die 21 Starter gerade mal 1,037 Sekunden. Ganz vorne auf dem Zeitenmonitor rangierte Peter Dumbreck mit einer Rundenzeit von 49,453 Sekunden. Der Brite bestätigte damit, dass das Opel Astra V8 Coupé auch auf dem schnellen Stadtkurs als Sieganwärter in Frage kommt. "Das war ein guter Auftakt ins Wochenende, ich hoffe, dass es morgen so weiter geht", sagte Dumbreck. "Wir scheinen gut vorbereitet zu sein. Eines weiß ich aber schon heute ganz gewiss: Die 72 Rennrunden werden extrem hart."

Die zweitbeste Zeit (49,578 Sekunden) fuhr Mercedes-Youngster Christijan Albers. "Toll, wie viele Fans hier heute schon sind. Es ist sensationell, vor solch einem guten Publikum zu fahren", sagte der zweifache Saisonsieger. "Der Norisring ist das Monaco der DTM. Ich freue mich auf die Zweikämpfe und hoffe, dass ich meine Formel-3-Siege hier auch in der DTM wiederholen kann."

Hinter Jean Alesi und Marcel Fässler (beide Mercedes-Benz) war Vorjahressieger Laurent Aiello als Fünfter schnellster Abt-Audi-Pilot. "Uns fehlt nicht viel Zeit auf die Spitze, aber hier ist jedes Zehntel wie eine Sekunde auf einer anderen Rennstrecke", so Aiello. "Es gibt viele Kleinigkeiten, die noch nicht ganz passen, aber wir machen mit jeder Runde Fortschritte." Der Vorjahressieger und DTM-Champion war knapp schneller als Bernd Schneider, sein großer Widersacher im Rennen des letzten Jahres. Unvergessen die letzten Rennrunde auf dem Norisring 2002, als Aiello Bernd Schneider in der letzten Kurve überholte.

Bereits beim eineinhalbstündigen ersten Test der DTM am Vormittag war es von Platz eins bis 21 eng zugegangen. Die Bestzeit fuhr Jean Alesi (Mercedes-Benz) in 49,840 Sekunden vor Laurent Aiello (Abt-Audi). Schnellster Opel-Pilot war auch im ersten Test Peter Dumbreck auf Rang sechs, Tabellenführer Bernd Schneider wurde Fünfter. Der fünfte Saisonlauf der DTM auf dem 2,3 Kilometer langen Norisring führt wegen des neuen DTM-Rennformats über 72 statt wie im vergangenen Jahr über 44 Runden. Start ist um 14 Uhr, die ARD überträgt ab 13.45 Uhr live.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen