Dumbreck und Winkelhock im Chat | DTM
2000-08-20 12:08:37

Dumbreck und Winkelhock im Chat

Erst ein Schotte, dann ein Schwabe. Peter Dumbreck (Mercedes-Benz) und Joachim Winkelhock (Opel)wechselten sich beim DTM-Chat auf dem Nürburgring ab und beantworteten die Fragen der Fans.

Frage: Hi, Peter. Sag mal, warum bist Du eigentlich aus der F3 in einen Tourenwagen umgestiegen?

Dumbreck: 1998 hatte ich die Chance, für Mercedes in Le Mans zu fahren. Davor die Jahre bin ich Japan gefahren und wollte jetzt wieder in Europa fahren, um hier meinen Namen bekannter zu machen.

Frage: Du warst doch so erfolgreich, z.B. in Macau. Willst Du die Formel-Karriere nicht fortsetzen?

Dumbreck: Natürlich hoffe ich, nach meiner Zeit in der DTM wieder in einem Formelwagen zu sitzen. Viele Fahrer, beispielsweise Jan Magnussen, sind bereits einen ähnlichen Weg gegangen.

Frage: Peter, do you understand German now?

Dumbreck: Hallo, nice to speak to you. My german is not so good yet. Greetings Peter!

Frage: Hallo Peter, wie gut ist deine Beziehung zu Norbert Haug?

Dumbreck: Er hat mir die Möglichkeit gegeben in der DTM zu fahren. Jetzt ist er dabei, mir ein wenig Deutsch beizubringen....;)

Frage: Bist du früher im Kart gefahren?

Dumbreck: Ja, 1985 habe ich mit dem Kartsport meine Karriere begonnen und hatte einige nationale Erfolge.

Frage: Wäre es möglich, am Ende der Saison einen von euren Rennwagen Probe zu fahren? Sozusagen als PR- Aktion!!!!

Dumbreck: Nein, ich denke nicht. Es ist geplant, nach der Saison einige Fahrten mit einem Beifahrer zu machen. Genaues weiß ich aber auch nicht.

Frage: Hallo Peter, wie beurteilen Sie die Zukunft der DTM, nachdem diese ja einige Jahre auf Eis gelegen hat?

Dumbreck: Ich denke, die DTM hat eine große Zukunft. Mit Mercedes und Opel sind zwei potente Hersteller dabei, die viel für die Serie tun. Zudem scheinen die Fans die Serie zu lieben.

Frage: Seid ihr mit eurer heutigen Performance zufrieden ?

Dumbreck: Ja, auf jeden Fall. Die Tests vor einem Monat waren nicht so toll. Jetzt lief es aber wirklich gut, dass macht mich natürlich glücklich und zufrieden.

Frage: Was denkst du über einen möglichen Motorenvorteil von Opel oder Mercedes ?

Dumbreck: Zu Beginn der Saison hatte Opel einen Vorteil. Aber Mercedes hat sehr hart gearbeitet und wir liegen immer dichter beisammen.

Frage: Worin unterscheidet sich ein Rennfahrer von einem "normalem" Autofahrer im täglichen Strassenverkehr?

Dumbreck: Viele, viele Stunden trainieren und testen.... Es ist vor allem wichtig, früh damit zu beginnen. Damit man ein Gefühl für das Auto bekommt.

Frage: Wie hoch liegt die Höchstgeschwindigkeit eines DTM-Autos am Nürburgring?

Dumbreck: Ich weiß es nicht genau. Aber ich denke es werden so um die 240 km/h sein, die wir hier Topspeed haben.

Frage: Was hältst Du davon, dass in England nächstes Jahr mit Lowtech-Autos die BTCC gefahren wird?

Dumbreck: Ich denke die Fans sind daran nicht interessiert. Sie wollen Leistung, Power und Sound - spektakuläre Autos eben!

Dumbreck: Jeder der mehr über mich erfahren möchte, kann auf meiner Website unter http://www.peterdumbreck.co.uk nachschauen. Vielen Dank für eure Fragen und euer Interesse. Bye Bye!

Frage: Bist du für oder gegen ein Ovalrennen in der DTM?

Winkelhock: Ja absolut dafür. Nur glaube ich das im Moment ein Ovalrennen in der DTM zu früh kommt. Wir haben zu wenig Erfahrungen und auch zu wenig Autos. Auf einer grossen Strecke wie dem Lausitzring würden die sich verlieren.

Frage: Hallo Jockel, würdest du wenn BMW wirklich in die DTM zurück kommt wieder bei Opel aussteigen? Das wäre nämlich wirklich schade...!

Winkelhock: Ich sehe keinen Grund im Moment zu wechseln. Ich habe einen 2 Jahres-Vertrag bei Opel und fühle mich sauwohl!

Frage: What do you think about Peter Dumbreck?

Winkelhock: He is a nice guy!

Frage: Habt ihr die Reifenprobleme mittlerweile im Griff ?

Winkelhock: Ich glaube schon. Wir haben die Probleme analysiert und ich hoffe, dass auch in Zukunft die Zusammenarbeit mit Dunlop gut klappt.

Frage: Möchte dein Bruder (Tommi?) nicht auch von der DTC in die DTM? Super, dass du bleibst!!!

Winkelhock: Möchte schon, aber können ist nicht so einfach. Ich glaube schon, dass er das fahrerische Potential hätte sich hier zu etablieren.

Frage: Welche Platzierung erhoffst du dir morgen ?

Winkelhock: Wenn ich das wüsste, wäre ich beim Wetterdienst. Ich hoffe, unter die ersten Fünf zu kommen.

Frage: Jockel, was denkst du, wie hoch ist der TopSpeed auf dem GP Kurs in Hockenheim und wieviel Meter braucht ein DTM Auto von 100 bis 0 (Betriebswarme Bremsen und Trockenheit)

Winkelhock: Höchstgeschwindigkeit vor der ersten Schikane ca. 285 km/h - Bremspunkt an dieser Schikane bei ca. 120m.

Frage: Wem traust du einen morgigen Sieg am ehesten zu? (Alzen,Reuter,Schneider)

Winkelhock: Vom Speed her dem Schneider, von der Motivation dem Alzen.

Frage: Kann man die DTM-Autos irgendwie vergleichen mit Gruppierungen aus den GT-Serien? Z.B. ähnlich stark wie GT3?

Winkelhock: Nein, eigentlich nicht. Die DTM-Fahrzeuge haben eher Ähnlichkeit mit den Sportwagen.

Frage: Was hälst Du vom Umbau des Hockenheimrings?

Winkelhock: Für die Zuschauer mit Sicherheit attraktiver. Jedoch ich als Fahrer werde dort sicherlich was vermissen.

Frage: Besteht die Möglichkeit am Saisonende mal einen eurer Boliden Probe zu fahren, sozusagen als PR Gag. Was würde Strycek da sagen?

Winkelhock: Ich weiss ja nicht wie du fährst, aber wende dich bitte direkt an Volker Strycek.

Frage: Meinst du das die Erfahrung aus dem diesjährigen 24 Stunden Rennen Reuter und Alzen morgen helfen wird?

Winkelhock: Nein, glaube ich nicht, da wie ja nur den GP-Kurs fahren.

Frage: Du bist einer der wenigen Top-Fahrer die noch in Deutschland wohnen, wieso?

Winkelhock: Weil ich Familie habe, die Kinder gehen zur Schule und ich fühle mich in Korb (bei Stuttgart), wirklich sehr wohl.

Frage: Wie denkst du über die bisher doch eher lieblose TV-Berichterstattung?

Winkelhock: Die Frage ist sicher berechtigt, jedoch ist der Grossteil der Fernsehzuschauer eher Motorsport unerfahren und man sollte da auch gar nicht so sehr ins Detail gehen.

Frage: Besteht die Möglichkeit das Volker Strycek für ein Rennen ein Gastspiel in der DTM geben wird?

Winkelhock: Solange wir Fahrer soviel Material verbraten wird Volker gar keine Möglichkeit haben seine eigenen Autos zu fahren.

Frage: Was macht Jockels Bruder Thomas eigentlich?

Winkelhock: Tommi fährt in der DTC auf einem BMW 320i im Brinkmann Team.

Frage: Nächstes Jahr sind erste Auslandsrennen geplant. Welche Strecken im Ausland würdes Du bevorzugen?

Winkelhock: Da ich für BMW 3 Jahre in England gefahren bin sind mir da viele Strecken in guter Erinnerung geblieben, z.B. Oulton Park.

Frage: Wieviel Meter benötigt ein DTM Auto, um von 100 km/h auf 0 abzubremsen (betriebswarme Bremsen und Trockenheit)

Winkelhock: Sorry, aber ich kann diese Frage nicht beantworten. So einen Versuch haben wir noch nie gemacht...

Frage: Hast du eigentlich keine Konditionsprobleme wegen dem Rauchen? Nichts gegen rauchen, rauch ja selber!

Winkelhock: Glücklicherweise nicht. Bei wird das auch etwas hochgespielt. Es gibt auch andere Fahrerkollegen die Rauchen, aber heimlich.

Frage: Kennst Du Dich mit Computern selber aus oder ist das Quatsch für Dich?

Winkelhock: Nein, kein Quatsch, aber ich tue mich sehr schwer. Ich habe ja auch eine eigene Seite unter http://www.winkelhock.de. Einfach mal reinschauen!

Frage: I think you raced in Japan some years ago with BMW. Is my memory correct? And if its right, how didi you feel the different with Europe and Japan?

Winkelhock: Yes, I was surprised. The japanese fans are very enthusiastic... it was a nice time over there!

Frage: Wollt ihr nächstes Jahr wirklich mit DTM Autos beim Nürburgring 24 Stunden Rennen teilnehmen?

Winkelhock: Man hat sich schon Gedanken darüber gemacht. Ich persönlich würde mich darüber sehr freuen.

Frage: Jockel, du sollst noch wissen das ich großer Opel Fan bin und froh bin, das du bei Opel bist! Ich wünsche Dir und deinen Kollegen eine Erfolgreiche Saison! Was meinst du, wer wird Meister? (Unverbindlicher Tipp)

Winkelhock: Ich hoffe es wird ein Opel sein. Jedoch waren die vergangenen Rennen sehr ausgeglichen und es stehen noch 10 Läufe aus. Es kann noch viel passieren.

Frage: Warum machst Du und Deine Brüder kein eigens Winkelhock-Team auf? Und Dein Neffe könnte auch noch mitfahren!

Winkelhock: Der Motorsport ist sehr komplex und soetwas auf die Beine zu stellen ist nicht einfach. Könnte mir das aber gut vorstellen.

Frage: Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute und muss dir sagen du bist wirklich der sympathischste Fahrer überhaupt, und gib Gas morgen!

Winkelhock: Versprochen. Bis dann. Euer Jockel.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen