Duval Tagesschnellster am Lausitzring | DTM
2019-08-23 17:00:00

Duval Tagesschnellster am Lausitzring

Duval Tagesschnellster am Lausitzring

Vor dem historischen 500. DTM-Rennen am Sonntag bestimmte Audi-Fahrer Loïc Duval das Tempo am Trainingstag. Seine Zeit von 1:35,985 Minuten im ersten freien Training erwies sich als die schnellste Zeit des Freitags.

Im ersten Freien Training war der Franzose 0,232 Sekunden schneller als BMW-Mann Marco Wittmann, der das Training als Zweitschnellster abschloss. Mit Jamie Green, Robin Frijns, Tabellenführer René Rast und Pietro Fittipaldi folgte ein Audi-Quartett auf den weiteren Positionen.

„Mein Training war gut“, erklärte Duval. „Ich hatte mit dem neuen Reifensatz ein gutes Gefühl. Es war zwar nicht optimal, aber das war wohl für alle gleich. Auf den letzten Runden habe ich mich mit den Reifen etwas schwer getan. Wir müssen also sehen, was wir mit der Abstimmung und mit dem Fahrstil machen können, um sie besser einzuteilen.“

Wittmann berichtete: „Es war ein guter Start ins Wochenende, aber in der DTM sollte man Trainings nie überbewerten.“ Der Brite Jake Dennis schloss das erste Freie Training mit Rang zwölf als schnellster Aston-Martin-Fahrer ab.

Später am Nachmittag bestimmten Audi-Fahrer einmal mehr das Tempo und belegten die ersten sechs Positionen im zweiten Freien Training. Der Brite Jamie Green war mit 1:36,000 Minuten Schnellster, während Duval mit der zweitschnellsten Zeit, nur 0,004 Sekunden hinter Duval, seine starke Leistung aus dem ersten Training bestätigte. Ihre Audi-Markenkollegen Frijns, Aberdein, Rast und Müller folgten auf den Positionen drei  bis sechs.

 

„Ich konzentriere mich nie zu sehr auf Rundenzeiten im Freien Training“, betonte Green hinterher. „Man weiß ja schließlich nie, mit wie viel Sprit und mit welchem Programm die anderen unterwegs sind, aber wir stehen auf der Liste ganz oben, was schon mal nicht schlecht ist. Allerdings sollte das vorzugsweise am Samstag- und Sonntagvormittag passieren, also ist das unser Ziel für morgen.“

Marco Wittmann war erneut schnellster BMW-Fahrer, diesmal mit Rang sieben. Juncadella fuhr die schnellste Zeit der R-Motorsport-Fahrer und wurde als 15. gewertet.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen