Eine Runde EuroSpeedway | DTM
2000-08-31 19:59:22

Eine Runde EuroSpeedway

Mercedes-Pilot Marcel Tiemann stellt den neuen EuroSpeedway in der Lausitz vor.

Nach der Start- und Zielgeraden geht es, gerade aus dem Schatten der gigantischen Haupttribüne entfleucht, in einem Linksbogen zunächst in eine Kurvenkombination, die nicht viel Platz für Rangeleien und hohe Geschwindigkeiten lässt.

Dazu Marcel Tiemann: "Am Ende der Geraden erreichen wir unseren Topspeed ­ zirka 240 km/h. Es ist ganz wichtig, den Eingang der Links richtig zu erwischen, weil man sonst in den anderen Kurven des Geschlängels leicht Probleme kriegt. Die Links wird im vierten Gang gefahren, für die nachfolgenden Kurven schaltet man jeweils einen Gang zurück." (1)

Nach dieser ersten Kurvenkombination folgt die schnellere Passage des Infield-Kurses: Die DTM-Autos biegen zunächst auf eine Gerade ein, die innen parallel zur Gegengeraden des Triovals verläuft, aber nicht überhöht ist. An ihrem Ende ist eine Links-rechts-Kombination angeschlossen, die direkt in eine 180 Grad-Kurve einmündet. (2)

Danach folgt die Aneinanderreihung von zwei langen Geraden, die mit einer 180 Grad-Kehre verbunden sind. Auf diesem Teilstück ist die Strecke für einen Infield-Kurs relativ breit. Tiemann: "Der 180 Grad-Kurve kommt eine Schlüsselbedeutung zu. Man muss zusehen, dass man genügend Speed mit in die Kurve nimmt und sehr sauber durchfährt. Dafür braucht man ein gut ausbalanciertes Auto. An der Stelle kann man viel Zeit gut machen." (3)

Der letzte Teil des Infield-Abschnitts ist dann wieder ähnlich eng wie die erste Passage: Durch eine Rechts-links-Schikane stoßen die Fahrer fast im 80 Grad-Winkel wieder auf das Trioval. Die Einmündung liegt dabei derart knapp vor der letzten Oval-Kurve, dass man erst in der Steilwand heraufbeschleunigt. Dazu Tiemann: "Die Links, die im zweiten Gang genommen wird, muss man präzise erwischen, um in den anschließenden Rechts nicht ins Trudeln zu kommen." (4)

Ganz allgemein sagt der Mercedes-Benz-Pilot aus dem Persson-Team über den EuroSpeedway Lausitz: "Man muss einen guten Rhythmus finden und den Kurs flüssig fahren. Bei dieser Kombination von langsamen und mittelschnellen Kurven sollte man sehr gefühlvoll mit dem Gaspedal umgehen. Und man muss aufpassen, dass man in den Ecken nicht neben die Ideallinie gerät, weil man sonst wegen fehlenden Grips sofort von der Piste rutscht."

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen