Farfus beschenkt Lamm zum Abschied | DTM.com | Die offizielle Webseite
2018-11-19 14:00:00

Farfus beschenkt Lamm zum Abschied

Farfus beschenkt Lamm zum Abschied

Augusto Farfus hat den FIA GT World Cup 2018 gewonnen. Nach seinem Erfolg im Qualifikationsrennen am Samstag gewann der Brasilianer im chinesischen Macau auch das Hauptrennen am Sonntag. Von der Pole-Position gestartet führte Farfus, der erst in der vergangenen Woche nach sieben Jahren seinen Abschied aus der DTM bekanntgab, im BMW M6 GT3 vom BMW Team Schnitzer über die gesamten 18 Runden auf dem berühmten „Guia Circuit“. Damit endete auch eine Motorsport-Ära: Der langjährige Schnitzer-Teamchef Charly Lamm saß in Macau zum letzten Mal in dieser Rolle an der Boxenmauer.

Farfus und das BMW Team Schnitzer sind in Macau eine bewährte Kombination: Bereits 2009 siegten sie gemeinsam auf dem 6,120 Kilometer langen Stadtkurs, damals in der FIA World Touring Car Championship (WTCC). Zweiter und Dritter wurden weitere ehemalige DTM-Piloten. Maro Engel platzierte den Mercedes-AMG GT3 vor seinem Markenkollegen Edoardo Mortara, der Titelverteidiger war und den Stadtrennen-Klassiker bereits vier Mal für sich entscheiden konnte. Nach vier Siegen seit 2011 und einem zweiten Platz im vergangenen Jahr konnte Audi mit dem R8 LMS im FIA GT World Cup dieses Mal keinen Podestplatz erringen. DTM-Pilot Robin Frijns verbesserte sich zumindest stetig. Von Platz sieben im Qualifying, Rang sechs im Qualifikationsrennen bis hin zu Platz fünf in der Endabrechnung.

„Ein Traum ist wahr geworden“

„Ich weiß gar nicht so richtig, was ich sagen soll. Das Rennen heute war nicht einfach. Ich wusste, dass ich mir nicht den kleinsten Fehler erlauben durfte, denn die Jungs hinter mir waren sehr schnell. Ich glaube, dass der Kampf an der Spitze zwischen den verschiedenen Marken hier selten so eng war. Ich bin froh, dass ich den Sieg nach Hause gebracht habe. Er bedeutet mir sehr viel. Das hat auch für Charly eine ganz besondere Bedeutung – ich bin ihm sehr dankbar“, sagte „Gustl“ und Charly Lamm fügte hinzu: „Ein Traum ist wahr geworden. Dieser Ort ist magisch, die Rennen hier sind immer ein Highlight der Saison. Obwohl es im Rennen keine Überholmanöver gab, hat man die ganze Zeit über eine intensive Spannung gespürt. Augusto konnte nicht den kleinsten Fehler riskieren, sonst wären seine Verfolger da gewesen. Er ist ein perfektes Rennen gefahren. Ich habe in meiner Rennsportkarriere einige schöne Momente erlebt – und der Sieg heute war definitiv einer davon.“

Eriksson wird bei Comeback in der Formel 3 Zweiter

DTM-Rookie Joel Eriksson hat derweil beim Formel-3-Grand-Prix von Macau hinter Daniel Ticktum Platz zwei belegt. Der 19-jährige Brite setzte sich von der Pole-Position aus souverän durch und verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr. Der Schwede Eriksson überholte den drittplatzierten Franzosen Sacha Fenestraz spektakulär vor der Lisboa-Kurve. Mick Schumacher wurde Fünfter.„Ich bin mit dem Ziel hierhergekommen, zu gewinnen. Daher bin ich ein wenig enttäuscht. Aber am Ende des Tages war es eine gute Woche. Das ist Macau. Du musst alle Teile des Puzzles zusammenbekommen. Dan hat das heute geschafft. Glückwunsch an ihn“, sagte BMW-Pilot Eriksson.

DTM-Gaststarter Ogier macht das halbe Dutzend voll

Sébastien Ogier ist zum sechsten Mal in Folge Rallye-Weltmeister. Dem Franzosen genügte beim Saisonfinale in Australien ein fünfter Platz, um sich erneut die Krone aufzusetzen.Seine beiden Titelrivalen, der Belgier Thierry Neuville und der Este Ott Tänak, schieden am Schlusstag der Rallye Australien aus. Für den 34 Jahre alten Ogier war es der perfekte Abschied von seinem M-Sport-Team. Zur neuen Saison kehrt er nach acht Jahren zu Citroën zurück. Bei den DTM-Rennen in Spielberg war Ogier als Gaststarter bei Mercedes-AMG gestartet. Danach begann seine Aufholjagd in der Rallye-WM von Platz drei auf eins. Bei den letzten drei WM-Läufen sammelte kein Fahrer so viele Punkte wie Ogier. In der Gesamtwertung triumphierte Ogier mit 219 Punkten vor Neuville (201) und Tänak (181).

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen