Gary Paffett siegt auf dem Norisring | DTM.com | Die offizielle Webseite
2005-07-17 19:55:11

Gary Paffett siegt auf dem Norisring

Gary Paffett siegt auf dem Norisring

Es war eines der spannendsten DTM-Rennen der Geschichte. Nach 72 spektakulären Runden mit vielen Überholmanövern, Unfällen und zwei Safety-Car-Phasen siegte auf dem Stadtkurs in Nürnberg der Brite Gary Paffett in der AMG-Mercedes C-Klasse. Der deutschen Audi-Pilot Christian Abt und der amtierende Champion Mattias Ekström aus Schweden im Audi A4 DTM belegten die Plätze zwei und drei. Als bester Fahrer eines Opel Vectra GTS V8 überquerte Heinz-Harald Frentzen als Sechster die Ziellinie.

Das Rennen

Zuschauer am Rennwochenende:
143.000 (neuer DTM-Rekord)

Wetterbedingungen:
Lufttemperatur: 29,1 °C
Asphalttemperatur: 31,3 °C

Start Kristensen gewinnt das Startduell gegen Paffett. Schlechter Start von Spengler.
1. Runde Vor der Grundig-Kehre zieht Paffett an Kristensen vorbei, der auf drei zurückfällt. Kollision zwischen Frentzen, McNish und Kaffer. Fässler und Mücke berühren sich beim Anbremsen auf die erste Kurve.
2. Runde Laurent Aiello verbremst sich vor der Grundig-Kehre. Spengler fällt auf zehn zurück.
4. Runde Kristensen attackiert Alesi. Im Schöller-S überholt Kristensen und ist neuer Zweiter. Häkkinen ist bereits Vierter.
5. Runde Stippler dreht sich nach Kollision mit Mücke vor der Dutzendteich-Kehre.
6. Runde Green fährt Häkkinen vor der Dutzendteich-Kehre ins Heck. Ekström ist ebenfalls involviert. Green steuert die Box an und gibt auf. Safety-Car-Phase.
7. Runde Die ersten Boxenstopps: Fässler, Aiello, Abt, Tomczyk, Capello, Ekström und Stippler.
8. Runde Weitere Boxenstopps: Schneider, Spengler, Mücke und Kaffer biegen in die Boxenstrasse ein.
9. Runde Das Rennen ist wieder freigegeben.
10. RundeMcNish ist ohne Fronthaube unterwegs.
14. RundeZwischenstand: Paffett führt mit 1,5 Sekunden vor Kristensen, Alesi und Reuter.
16. RundeKollision in der Grundig-Kehre zwischen Reuter und Alesi. Beide fahren weiter.
17. RundeMücke zum Boxenstopp.
20. RundeReuter kommt zu seinem ersten Boxenstopp.
21. RundeDurchfahrtsstrafe für Stefan Mücke. McNish an die Box - bekommt eine neue Haube und neue Reifen.
22. RundeAlesi wird langsamer. Erst überholt Fässler, dann Ekström.
23. RundeAlesi kommt an die Box, gibt auf.
29. RundeNur Paffett und Kristensen haben noch keinen Pflichtstopp absolviert.
30. RundeCapello rutscht im Schöller-S gegen die Mauer und beschädigt sich das Heck stark. Er kommt an die Box. Wegen vieler Fahrzeugteile kommt das Safety-Car auf die Strecke. Boxenstopps: Paffett, Kristensen, Fässler, Ekström, Abt, Tomczyk, Spengler, Frentzen und Kaffer
31. RundeAuf Platz drei liegend gibt Fässler an der Box auf.
33. RundeTomczyk an die Box.
34. RundeDie Unfallstelle im Schöller-S wird mit einem Reinigungsfahrzeug geräumt.
36. RundeReihenfolge hinter dem Safety-Car: Kristensen, Abt, Margaritis, Ekström, Spengler, Schneider, Kaffer, Aiello, Mücke und Paffett.
37. RundeDas Rennen wird in der nächsten Runde wieder aufgenommen.
39. RundeKaffer und Mücke kollidieren vor der Grundig-Kehre. Mücke in langsamer Fahrt unterwegs, kommt an die Box.
42. RundeEkström sitzt Margaritis im Nacken, sucht seine Chance zum Überholen. Paffett in Lauerstellung dahinter.
43. RundePaffett und Ekström kollidieren in der Dutzendteich-Kehre.
44. RundeSeite an Seite rasen Paffett und Ekström auf die Grundig-Kehre zu. Paffett ist auf der besseren Linie und fährt vorbei an Ekström.
45. RundePaffett vor der Grundig-Kehre an Margaritis vorbei. Ekström passiert Margaritis später im Schöller-S. Auch Schneider und Spengler überholen den Griechen.
48. RundeAiello will in der Dutzendteich-Kehre innen an Margaritis vorbei und kollidiert.
49. RundePaffett überholt Abt und ist jetzt Zweiter hinter Kristensen.
51. RundeSchneider hat nur 0,2 Sekunden Rückstand auf Ekström.
53. RundeSchneider klebt förmlich am Heck von Ekström, findet aber keine Möglichkeit zu überholen. Margaritis an die Box.
54. RundeSpitzenreiter Tom Kristensen hat erst einen Pflichtboxenstopp absolviert.
55. RundeEkström und Schneider laufen auf Abt auf.
56. RundeDurchfahrtsstrafe für Laurent Aiello wegen Kollision mit einem anderen Fahrzeug.
58. RundeSchneider kassiert Ekström in der Grundig-Kehre. Kollision in der Dutzendteich-Kehre: Spengler, Ekström und Schneider sind involviert. Schneider fällt auf acht, Spengler auf zehn zurück.
60. RundePaffett greift Kristensen an. Der Brite ist nur eine Zehntelsekunde hinter dem Dänen. Kristensen an die Box.
61. RundeGary Paffett hat die Führung vor Abt und Ekström übernommen. Spengler kommt an die Box und gibt auf.
62. RundeLaurent Aiello gibt in der Box auf.
63. RundeReuter bremst sich in der Dutzendteich-Kehre an Tomczyk vorbei, ist jetzt Vierter.
64. RundeSchneider berührt Margaritis, der Grieche dreht sich. Die Fahrertür von Ekström ist eingedrückt und offen.
68. RundeMcNish wehrt die Angriffe von Schneider ab und verteidigt Platz sechs erfolgreich.
71. RundeDurchfahrtsstrafe für Bernd Schneider wegen Kollision mit einem anderen Fahrzeug.
71. RundeReuter greift Ekström an, findet aber kein Durchkommen. Tomczyk dreht sich.
72. RundeReuter bremst sich in der Grundig-Kehre neben Ekström, beide kollidieren. Reuter vorbei auf Rang drei.
Ziel Gary Paffett gewinnt den sechsten Saisonlauf auf dem Norisring vor Christian Abt und Mattias Ekström. Die Punkteränge komplettieren McNish, Tomczyk, Frentzen, Kristensen und Kaffer. Manuel Reuter und Bernd Schneider wurden nach dem Rennen jeweils mit einer 30 Sekunden Zeitstrafe belegt.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen