Heimrennen für Stefan Mücke | DTM
2002-07-10 09:54:24

Heimrennen für Stefan Mücke

Das sechste DTM-Rennen am kommenden Wochenende auf dem EuroSpeedway markiert den Beginn der zweiten Saisonhälfte von Deutschlands Top-Tourenwagen-Serie. Für Rookie Stefan Mücke (Service 24 h AMG-Mercedes) ist die Veranstaltung das erste DTM-Rennen vor seinem Heim-Publikum: Der EuroSpeedway liegt 130 Kilometer südlich von Stefans Heimatort Berlin und zieht viele Zuschauer aus der Hauptstadt an.

Die DTM fährt auf dem 3,667 Kilometer Grand-Prix-Kurs des EuroSpeedways, zu dem die Start-Ziel-Gerade sowie die zweite Gerade des Tri-Ovals gehören. Im Infield gibt es eine Mischung aus langsamen und schnellen Kurven.

Die DTM-Veranstaltung am kommenden Wochenende ist der dritte Auftritt der Meisterschaft in der Lausitz, doch bisher fand erst ein Rennen statt. Der Wettbewerb in 2000, der das erste Automobilrennen auf der damals neu eröffneten Strecke sein sollte, fiel wegen starken Regens aus. Im letzten Jahr gewann Peter Dumbreck im Mercedes-Benz CLK-DTM den Wertungslauf und erzielte damit seinen ersten DTM-Sieg.

"Die Zuschauer können sich auf ein weiteres spannendes DTM-Rennen freuen", so Bernd Schneider. "Die Veranstaltung im letzten Jahr hat gezeigt, wie gut man auf dem EuroSpeedway überholen kann. Andererseits ist es nicht einfach, für die Kombination aus schnellen und langsamen Kur-ven die richtige Abstimmung zu finden. Ich fahre gerne hier, denn die riesige Haupttribüne und das begeisterte Publikum sorgen für eine tolle Atmosphäre."

"Ich freue mich auf mein erstes Heimrennen in der DTM und ich erwarte viele Fans aus Berlin", so Lokalmatador Stefan Mücke. "In der ersten Saisonhälfte, meinen ersten fünf DTM-Rennen, habe ich viel gelernt und kann meinen Freunden hoffentlich ein gutes Rennen zeigen." Der 20 Jahre alte Stefan Mücke, Gesamtzweiter der Formel-3-DM 2001, erzielte bei seinen vier F3-Rennen auf dem EurosSpeedway die Plätze sieben und neun (2000) sowie zweimal Platz drei im Vorjahr.

Große Resonanz auf die DTM
Die spannenden DTM-Rennen wie zuletzt am Norisring, als ein 22 Runden langer Zweikampf zwischen Titelverteidiger Bernd Schneider und dem aktuellen Tabellenführer Laurent Aiello (Abt-Audi TT) erst in der letzten Kurve entschieden wurde, sorgen auch in den Printmedien für immer höhere Auflagen bei der Berichterstattung. Gegenüber dem Vorjahr stieg die durchschnittliche Druckauflage der DTM-Berichte in Deutschland von 35,1 Millionen pro Veranstaltung auf 48,8 Millionen, ein Zuwachs von 39 Prozent. Gegenüber 2000 beträgt der Zuwachs sogar 87 Prozent.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen