Jedes Teil hat seinen Platz – die multifunktionalen Team-Lkw | DTM
2015-12-21 10:00:00

Jedes Teil hat seinen Platz – die multifunktionalen Team-Lkw

  • Das Rennwochenende ist vorüber - die Teams packen zusammen.
  • Der Wagen von Mike Rockenfeller hat seinen Platz im Lkw bereits gefunden.
  • Das Team Phoenix reist mit drei Lkw zu einem DTM-Rennen.
  • Das Verladen der Autos, hier das von Timo Scheider, ist Teamarbeit.
  • Das Verladen der Autos, hier das von Timo Scheider, ist Teamarbeit.
  • Das Verladen der Autos, hier das von Timo Scheider, ist Teamarbeit.

„Eins, zwei, drei und hopp“ Ein Teammitglied gibt den anderen das Kommando, ein weiteres kontrolliert das Steuer – beim Verladen des wertvollsten Transportguts ist höchste Vorsicht geboten. Mit Bedacht wird der Audi RS 5 DTM von Mike Rockenfeller in den gewaltigen Team-Lkw geschoben, dann wird er gesichert und ist für den Transport bereit. Das rund eine Millionen Euro teure Arbeitsgerät des Piloten ist jedoch bei weitem nicht das einzige, was nach einer Veranstaltung im Laderaum verschwindet. Tatsächlich nimmt der Wagen nur einen Bruchteil des gesamten Lkw-Volumens ein. „Wir haben drei Trucks bei DTM-Rennen im Einsatz“, sagt Dirk Theimann, Team-Manager bei Phoenix. „Jeder von ihnen ist eine Einzelanfertigung, die speziell auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist.“ Das Beladen dieser Lkw ist eine Kunst für sich, bei der das gesamte Team mit anpacken muss – eine Kunst, die für die erfahrenen Mitarbeiter bereits zur Routine geworden ist.

Natürlich haben die Lkw, neben der wertvollen Fracht, einen großen Wert. Je nachdem, wofür sie gebraucht werden. Bei Phoenix sind zwei der drei reine Ladungstrucks. Der Dritte fungiert bei den Rennen zudem als Konferenz und Umkleideraum. Bis zu zwölf Leute können im Truck gleichzeitig konferieren. „Die Kosten variieren je nach Anforderungen sehr stark“, sagt Theimann. „Die normalen kleineren Lkw liegen zwischen 200.000 und 500.000 Euro, die richtig großen kosten über eine Millionen Euro.“ Nimmt man den Wert des Inhalts dazu, gehen an einem DTM-Wochenende pro Team schon einige Millionen Euro auf Reisen – Unfälle oder andere Zwischenfälle hätten dramatische Folgen. So werden als eine Vorsichtsmaßnahme niemals beide Einsatzwagen in einen Truck geladen. Theimann: „Das hat auch versicherungstechnische Gründe. Geht mal was schief – bei uns ist bisher glücklicherweise noch nie etwas vorgefallen – sind nicht gleich beide Wagen dahin.“ Bisher rollten die drei Phoenix-Lkw immer unbeschadet zum Ort des Geschehens. In der Regel kommen sie an der Rennstrecke am Mittwochnachmittag an und das Team macht sich sofort an die Arbeit.

Einen Lagermeister gibt es in der Regel nicht. Am ehesten trifft diese Bezeichnung auf die drei Fahrer der Lkw zu. Jeder ist für seinen Truck verantwortlich, zwei sind zudem für das Management der Reifen zuständig. Theimann: „Sie arbeiten zusammen mit Hankook und machen das ganze Handling: Reifen aufziehen, Wärmedecken, Reifendruck und so weiter.“  Der dritte Fahrer hat die Hoheit über die Ersatzteile. Doch nicht nur die drei Fahrer wissen genau, wo jedes Teil seinen Platz hat. Im Vorfeld jeder Saison werden Ladepläne am Computer angefertigt. So bekommt jedes Teil über die gesamte Saison hinweg seinen festen Platz. „Wir erstellen die Pläne hauptsächlich aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre. Wenn diese Pläne fertig sind, ist das eigentlich schon mehr als die halbe Miete. An den Rennwochenenden läuft dann meist alles wie am Schnürchen“, so Theimann. „Ein Großteil aller Teile befindet sich in Rollcontainern. In jedem befinden sich im Schnitt 50. Zwischen 40 und 50 Container passen in einen LKW.“ Dazu kommen neben dem DTM-Wagen noch weitere Fahrzeuge, wie Roller oder Quads – alles verschwindet im Anschluss an eine Veranstaltung nach und nach in einer der unzähligen Klappen und Türchen. Theimann: „Das wird zu einer Art Rennen nach dem Rennen. Welches Team die letzte Klappe an seinem LKW als erstes zumacht, ist der Sieger. Wenn man zuvor auch auf der Strecke erfolgreich war, klappt das in der Regel besonders schnell.“

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen