Kiesa und Ickx im ersten Test vorne | DTM
2006-09-22 12:35:26

Kiesa und Ickx im ersten Test vorne

Kiesa und Ickx im ersten Test vorne

Faustdicke Überraschung im ersten DTM Test auf dem Circuit de Catalunya: Das Audi-Kundenteam Futurecom TME sicherte sich mit Nicolas Kiesa im 2004er Audi A4 DTM die Bestzeit, Vanina Ickx belegte hinter Kiesa Rang zwei. Der Däne benötigte auf seiner schnellsten Runde 1:06,087 Minuten für die 2,949 Kilometer kurze Variante des Grand-Prix-Kurses. Das hervorragende Teamergebnis komplettierte Vanina Ickx auf Platz zwei, mit 4,194 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. Der erste von insgesamt zwei Tests am Freitag fand unter widrigen Wetterbedingungen statt - die spanische Sonne blieb aus, es regnete fast die gesamten 90 Minuten bei Temperaturen um 22 Grad.

Die Bestzeiten von Kiesa und Ickx kamen nicht von ungefähr: Beide fuhren ihre schnellsten Rundenzeiten gleich zu Beginn der Testfahrten, als die Strecke noch relativ trocken war. Bei anschließend stärker werdenden Regen konnte die Konkurrenz nicht mehr nachlegen.

Schnellster Fahrer eines aktuellen 2006er DTM Autos war Mika Häkkinen. In seiner AMG-Mercedes C-Klasse belegte er mit einer Rundenzeit von 1:13.201 Minuten Platz drei - vor drei weiteren Mercedes-Benz-Piloten: Jamie Green auf Platz vier, Bernd Schneider auf fünf. Bruno Spengler komplettiert als Sechster das Mercedes-Quartett.

Heinz-Harald Frentzen auf Platz sieben war im ersten Test bester Fahrer aus dem Audi Team Abt Sportsline. Jean Alesi wurde Achter, Tom Kristensen Neunter. Auf Platz zehn machte Susie Stoddart die Top 10 komplett.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen