Kristensen wieder ganz vorne – Pole am Norisring | DTM
2005-07-16 19:05:31

Kristensen wieder ganz vorne – Pole am Norisring

Kristensen wieder ganz vorne – Pole am Norisring

Der Däne Tom Kristensen sicherte sich im Audi A4 DTM auf dem Norisring die Pole Position zum sechsten Lauf der DTM. Hinter ihm der Meisterschaftszweite Gary Paffett in der AMG-Mercedes C-Klasse auf Platz zwei. Dritter wurde überraschend sein Markenkollege, der Kanadier Bruno Spengler in einem Vorjahreswagen. Bester Opel-Fahrer wurde Manuel Reuter als Sechster.

Lufttemperatur28,3 °C
Asphalttemperatur29,3 °C
17:31 Uhr Mattias Ekström eröffnet das Qualifying auf dem Norisring und geht als erster Fahrer auf die Strecke.
17:32 Uhr Erste Bestmarke von Ekström: 49,695 Sekunden für den Schweden.
17:33 Uhr Ekström verbessert seine Zeit auf 49,338 Sekunden. Auch Laurent Aiello nimmt das Qualifying auf.
17:34 Uhr Aiello fährt mit 50,010 Sekunden auf Platz zwei.
17:35 Uhr Aiello verbremst sich auf seiner schnellen Runde vor der „Dutzendteich-Kehre" - trotz des Fehlers bleibt die Zeit bei 49,636 Sekunden stehen.
17:36 Uhr Zeitverbesserung bei Aiello: 49,578 Sekunden für den Franzosen.
17:39 Uhr Mit 49,966 Sekunden ist Stefan Mücke aktuell Dritter.
17:40 Uhr Mücke fährt mit 49,525 Sekunden auf Platz zwei vor.
17:41 Uhr Jean Alesi nimmt das Qualifying auf.
17:42 Uhr Führungswechsel: Alesi übernimmt mit 49,012 Sekunden Platz eins.
17:43 Uhr McNish übernimmt die Führung mit 48,861 Sekunden, Kristensen Dritter.
17:44 Uhr Erneuter Wechsel an der Spitze: Kristensen fährt mit 48,747 Sekunden neue Bestzeit.
17:45 Uhr Zwischenstand: Kristensen führt vor McNish, Alesi, Frentzen, Margaritis, Ekström, Abt, Mücke, Aiello und Stippler.
17:47 Uhr Jamie Green fährt in seiner ersten schnellen Runde auf Rang zwei - Rückstand auf Kristensen: Nur 0,001 Sekunden. Häkkinen fährt auf Rang sieben vor.
17:48 Uhr Jetzt hat Green die Führung übernommen. Mit 48,667 Sekunden liegt er auf Platz eins. Häkkinen setzt sich hinter seinem Markenkollegen auf Platz zwei.
17:49 Uhr Paffett fährt hinter Green, Häkkinen und Kristensen auf Rang vier.
17:50 Uhr Paffett verbessert sich mit 48,512 Sekunden auf Rang zwei. Reuter ist bester Opel auf Platz fünf.
17:51 Uhr Marcel Fässler mit 48,687 Sekunden neuer Dritter, verbessert seine eigene Bestzeit auf 48,596 Sekunden.
17:52 Uhr Ekström fährt auf Platz zwei vor - 48,505 Sekunden für den Schweden.
17:56 Uhr Neue Bestzeit von Tom Kristensen: Mit 48,450 Sekunden fährt der Däne auf Platz eins.
17:57 Uhr Führungswechsel: Jean Alesi ist mit 48,311 neuer Schnellster.
17:58 Uhr Bruno Spengler fährt im Vorjahreswagen auf Rang drei hinter Alesi und Kristensen. Häkkinen Vierter.
17:59 Uhr Paffett neuer Vierter.
18:00 Uhr In letzter Sekunde erobert Gary Paffett mit 48,257 Sekunden Platz eins im Qualifying.

Super Pole

18:24 UhrManuel Reuter (Opel): 48,729 Sekunden
18:26 UhrMarcel Fässler (Opel): 48,833 Sekunden
18:27 UhrBernd Schneider (Mercedes-Benz): 48,959 Sekunden
18:29 UhrMattias Ekström (Audi): 48,542 Sekunden - trotz Verbremser vor der "Grundig-Kehre" vorläufig Bestzeit.
18:30 UhrJamie Green (Mercedes-Benz): 48,869 Sekunden
18:33 UhrMika Häkkinen (Mercedes-Benz): 48,745 Sekunden
18:34 UhrBruno Spengler (Mercedes-Benz): 48,469 Sekunden
18:36 UhrTom Kristensen (Audi): 48,446 Sekunden
18:37 UhrJean Alesi (Mercedes-Benz): 48,497 Sekunden
18:39 UhrGary Paffett (Mercedes-Benz): 48,455 Sekunden

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen