Man(n) trifft sich immer zweimal | DTM
2000-06-16 20:04:58

Man(n) trifft sich immer zweimal

"Er ist einfach ein guter Fahrer und außerdem ein total netter Kerl. Unsere Probleme sind aus der Welt", bekräftigt Hans- Jürgen Abt nach zwei gemeinsamen Arbeitstagen mit Roland Asch in Oschersleben. "Und außerdem", so Abt weiter, "trifft man sich im Leben immer zweimal. Oschersleben ist halt unser zweites Mal".

Die Motorsportfans werden sich noch erinnern, an das STW- Finale 1999 auf dem Nürburgring. Roland Asch entschied durch seine Kollision mit Christian Abt die Meisterschaft. Zu Ungunsten von Abt, der erst am grünen Tisch zum Meister erklärt wurde. Streit und Beschuldigungen waren die Folge. Eiszeit zwischen den Kontrahenten. Jetzt, ein knappes halbes Jahr später, kehrt der alte Hase, Roland Asch, zurück auf die Bühne. Doch er fährt, aus seiner Sicht, nicht für irgendein Team, sondern ausgerechnet für Abt Sportsline.

Der Routinier Asch greift als Ersatzfahrer für dieses eine Rennen wieder ins Lenkrad. Seine Hauptaufgabe soll darin bestehen, das Team weiter an die Konkurrenz heranzuführen. Diese Aufgabe erfüllt er mit Herz und Leidenschaft: "Als ich den Anruf bekam, fühlte ich mich wie am Geburtstag. Es ist einfach toll mit diesen Menschen zu arbeiten. Es ist fast als wäre ich wieder daheim."

Vom Team wurde er dann auch aufgenommen, als gehörte er zur Familie. Passend dazu bekam er einen besonderen Rennoverall. Nämlich den von Christian Abt, der an diesem Wochenende die 24 Stunden von Le Mans bestreitet.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen