Mattias Ekström gewinnt am Nürburgring | DTM
2005-08-07 16:07:20

Mattias Ekström gewinnt am Nürburgring

Mattias Ekström gewinnt am Nürburgring

Der Schwede Mattias Ekström gewann im Audi A4 DTM den siebten Saisonlauf der DTM auf dem Nürburgring. Sein Markenkollege Tom Kristensen aus Dänemark überfuhr mit einem Rückstand von 1,08 Sekunden als Zweiter die Ziellinie. Dritter wurde der Brite Gary Paffett in der AMG-Mercedes C-Klasse. Mit seinem zweiten Sieg in der Saison 2005 hat Ekström (51 Punkte) die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Paffett (50 Punkte) liegt mit einem Punkt Rückstand auf Platz zwei. Eine ausführliche Meldung mit Statements der Fahrer und Teamchefs folgt in Kürze.

Das Rennen


Zuschauer am Rennwochenende:
112.000

Wetterbedingungen:
wechselhaft
Lufttemperatur: 10,7 °C
Asphalttemperatur: 15,4 °C

14:00   Start in die Einführungsrunde.
Start   Aufgrund des Regens erfolgt der Start nach einer Runde hinter dem Safety-Car. Paffett übernimmt die Führung vor Häkkinen, Ekström Dritter. Abt verpasst den Start und fällt zurück.
3. Runde   Aiello fährt mit 1:36,363 die schnellste Rennrunde. Reuter rutscht nach einem Duell mit Mücke in der Zieleingangskurve ins Kiesbett.
5. Runde   Schneider setzt den drittplatzierten Ekström unter Druck. Reuter setzt das Rennen fort.
6. Runde   Fässler und Mücke bekommen eine Durchfahrtsstrafe wegen Überholen während der Safety-Car-Phase.
7. Runde   Fässler und Mücke treten ihre Strafen an und fahren durch die Boxengasse.
9. Runde   Schneider weiter in Schlagdistanz zu Ekström. Aiello in Lauerstellung dahinter. Die ersten Boxenstopps: Ekström und Schneider biegen in die Boxengasse ein. Auch Kristensen, Frentzen, Stippler und Margaritis kommen zum ersten Stopp.
10. Runde   Schneider macht beim Boxenstopp einen Platz gut und kommt vor dem Schweden wieder auf die Strecke. Ekström erkämpft sich seine Position in der Bit-Kurve wieder zurück. Die nächsten Stopps: Häkkinen, Tomczyk, McNish, Alesi, Green, Abt, Fässler und Mücke.
11. Runde   Der Führende Gary Paffett, Aiello und Spengler kommen zum ersten Pflichtstopp.
13. Runde   Reuter kommt zum Boxenstopp.
14. Runde   Zwischenstand nach den ersten Boxenstopps: Paffett, Häkkinen, Ekström, Schneider, Kristensen, McNish, Aiello, Tomczyk, Alesi und Frentzen. Verwarnung für Stippler wegen Verlassen der Strecke.
16. Runde   Paffett führt mit 4,1 Sekunden Vorsprung auf seinen Markenkollegen Häkkinen.
17. Runde   Frentzen kürzt in der NGK-Schikane ab und wird von der Rennleitung verwarnt.
18. Runde   Fässler sitzt Stippler im Nacken, sucht die Lücke zum Überholen.
19. Runde   Kaffer, Margaritis und Capello kommen an die Box.
20. Runde   Fässler kassiert Stippler eingangs der Mercedes-Arena und liegt jetzt auf Rang 13. Mücke an die Box.
21. Runde   Abt an die Box.
22. Runde   Frentzen verbremst sich eingangs der Mercedes-Arena. Green nutzt den Fehler und ist neuer Zehnter. Zwischenstand zur Renn-Halbzeit: Paffett, Häkkinen, Ekström, Schneider, Kristensen, McNish, Tomczyk, Aiello, Alesi und Green. Spengler an die Box.
23. Runde   Green und Stippler an die Box.
24. Runde   Der drittplatzierte Ekström kommt zu seinem zweiten Boxenstopp. Auch Aiello biegt in die Boxenstrasse ein. Die Crew hat vorne links ein Problem mit dem Schlagschrauber.
25. Runde   Die nächsten Boxenstopps von Kristensen, Frentzen und Reuter.
26. Runde   Als Führender kommt Gary Paffett zu seinem zweiten Boxenstopp. Der Brite fährt nicht seine Boxenmannschaft sondern die von Häkkinen an. Fässler ebenfalls an die Box. Bei der Ausfahrt überquert Paffett die weiße Linie.
27. Runde   Häkkinen, Tomczyk und Alesi biegen in die Boxenstrasse ein.
28. Runde   Häkkinen kommt hinter Ekström wieder zurück auf die Strecke. Schneider an die Box.
29. Runde   Duell zwischen Häkkinen und Ekström am Ende der Start-Ziel-Geraden: Häkkinen verbremst sich und rutscht in die Auslaufzone.
30. Runde   Durchfahrtsstrafe für Gary Paffett wegen überqueren der weißen Linie bei der Boxenausfahrt. McNish an die Box.
31. Runde   Paffett tritt seine Strafe an und fährt durch die Boxengasse. Capello kommt zum Boxenstopp.
32. Runde   Paffett reiht sich vor Schneider auf Rang vier wieder in das Feld ein. Durchfahrtsstrafe für Martin Tomczyk wegen überqueren der weißen Linie bei der Boxenausfahrt.
34. Runde   Tomczyk tritt seine Durchfahrtsstrafe an.
36. Runde   Kaffer kommt zum zweiten Pflichtboxenstopp.
37. Runde   Zwischenstand: Ekström führt vor Kristensen, Häkkinen, Paffett, Schneider, McNish, Alesi, Green, Aiello und Abt.
43. Runde   Paffett zieht in der Mercedes-Arena innen an dem drittplatzierten Häkkinen vorbei.
Ziel   Mattias Ekström gewinnt den siebten DTM-Saisonlauf vor seinem Markenkollegen Tom Kristensen. Gary Paffett wird Dritter. Auf den weiteren Positionen: Häkkinen, Schneider, McNish, Alesi und Green.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen