Mayländer: „Ich werde alles geben“ | DTM
2002-05-02 14:16:58

Mayländer: „Ich werde alles geben“

Er hat das Finale der DTM 2001 gewonnen – und musste beim ersten Rennen der neuen Saison in Hockenheim pausieren: Bernd Mayländer wurde wegen eines Pneumothorax operiert, einem Problem am Lungenflügel. Bereits am vergangenen Wochenende konnte der DTM-Rennfahrer wieder an seinen zweiten Arbeitsplatz zurückkehren und das Safety Car der Formel 1 in Barcelona steuern. Nun gab es auch grünes Licht für seinen Start im Oase AMG-Mercedes am kommenden Wochenende beim DTM-Rennen im belgischen Zolder.

Wer hat Ihnen grünes Licht für den Rennstart am Wochenende gegeben?

Ich mir selber! Spaß beiseite – aber es war mir tatsächlich selbst überlassen worden zu entscheiden, ob ich das Zolder-Rennen fahre. Von Seiten der Ärzte und von Mercedes-Benz gab es keine Bedenken. Gestern war ich nochmals im Krankenhaus und wurde durchgecheckt. Von medizinischer Seite gibt es keine Einwände. Natürlich freue ich mich schon riesig aufs Fahren und kann es kaum abwarten.

Haben Sie noch Schmerzen?

Eigentlich nicht. Die Narben heilen, das fühlt sich an wie wenn man Schorf am Knie hätte. Und wenn man im Rennauto sitzt, vergisst man eh alles drum herum – schade ist es, dass ich nicht vorher testen konnte, aber ich traue mir dennoch zu, eine anständige Leistung zu zeigen.

War das nicht eine außergewöhnlich schnelle Genesung?

Wir haben das Maximale getan, um den Genesungsprozeß zu beschleunigen. Ich hatte auch optimale Voraussetzungen mit Tony Mathis, dem Physiotherapeuten von Mercedes-Benz und unserem Rennarzt Markus Schmitt. Ich bin gleich zwei Tage nach der Entlassung aus dem Krankenhaus die Berge hoch marschiert. Diese optimale ärztliche Betreuung hat sicher stark zu meiner schnellen Genesung beigetragen. Jetzt darf ich wieder alles machen bis hin zu Fallschirmspringen – nur Tauchen ist verboten.

In Barcelona habe ich am letzten Wochenende ja schon das Saftey Car gefahren, damit ich schon mal einen Vorgeschmack bekomme. Man kann zwar ein Serienauto nicht mit einem Rennauto vergleichen, aber ich konnte mich dabei schon wieder mit einem Fahrzeug bei höheren Geschwindigkeiten vertraut machen.

Wie haben Sie das Auftaktrennen der DTM auf dem Hockenheimring erlebt – ausgerechnet Ihr Heimrennen, wo Sie im Oktober 2001 das DTM-Finale gewonnen haben?

Es war hart, nur zusehen zu können! Ich habe mir das Rennen im Fernsehen angeschaut, die Ergebnisse aus dem Internet geholt und natürlich habe ich mit meinem Team telefoniert. Jetzt freue ich mich sehr auf das Rennen in Zolder. Ich werde alles geben.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen