Mercedes im freien Training wieder vorn | DTM
2000-09-02 13:57:54

Mercedes im freien Training wieder vorn

Die ersten Runden auf dem EuroSpeedway gingen erneut an Mercedes. Auf den ersten drei Plätzen rangieren drei schwäbische Tourenwagen. Uwe Alzen ist erneut bester Opel-Fahrer – und Christian Abt überraschte in der ersten Sitzung.

Die Strecke war leicht verändert – das Kräfteverhältnis noch nicht. Wie schon bei den Testfahrten auf dem EuroSpeedway Lausitz, drückten die Mercedes-Piloten auch den ersten freien Trainings auf der neuen Rennstrecke ihren Stempel auf.

Das erste freie Training fand anfangs noch auf feuchter Fahrbahn statt – aber die Kombination aus Trioval und Infield-Kurs trocknete im Laufe der Distanz ab, so dass die Zeitenjagd durchaus schon als erster Gradmesser fungierte. Uwe Alzen drehte mit einer Zeit von 1.44,933 Minuten, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 155,551 km/h auf der 4,534 Kilometer langen Strecke bedeutet. Alzen, der Pechvogel der bisherigen Saison, blieb auch im zweiten Training bester Opel-Pilot. Der Betzdorfer steigerte sich auf 1.43,605 Minuten (= 157,545 km/h) – das reichte aber nurmehr zum vierten Platz.

Denn mittlerweile hatte die Mercedes-Armada aus dem Rennstall von Hans Werner Aufrecht zur Attacke geblasen. Der junge Schweizer Marcel Fässler setzte sich mit 1.43,108 min an die Spitze der Zeitenlisten – dicht gefolgt allerdings von Tabellenführer Bernd Schneider, der sich gerade mal 0,051 Sekunden Rückstand einfing. Schneiders junger Teamkollege Thomas Jäger, ebenso wie Alzen einer der vom Pech verfolgten, aber fahrerisch extrem hoch einzuschätzenden Akteure im Rennjahr 2000, umrundete die Strecke als Drittschnellster in 1.43,579 Minuten.

Manuel Reuter, Opels heißestes Eisen im Titelkampf gegen die souverän führenden Schneider und Klaus Ludwig, kam über den siebten Platz nicht hinaus – mit einem Rückstand von 0,848 Minuten auf Fässler. Damit war Reuter allerdings immer noch zweitbester Opel-Fahrer – vor Eric Helary und Timo Scheider auf den Plätzen acht und neun.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen