Niederländer Albers: „Alles geben beim Heimrennen“ | DTM
2002-09-22 14:19:32

Niederländer Albers: „Alles geben beim Heimrennen“

Neben Patrick Huisman (dtm.de berichtete in der vergangenen Woche), ist auch für Christijan Albers der neunte Lauf der DTM in Zandvoort ein Heimrennen. Der 23-jährige Niederländer startet für das Team Service 24h AMG im Mercedes-Benz CLK-DTM aus dem Vorjahr und hofft, in Zandvoort seine Erfolge, die er zu Beginn der Saison einfahren konnte, fort zu setzen.

In der Gesamtwertung belegt Albers mit fünf Punkten den zehnten Platz, im Mai beim Rennen im englischen Donington Park hatte er als Vierter nur knapp einen Podiumsplatz verfehlt. "Ich bin mit den ersten Rennen dieses Jahres sehr zufrieden", so Albers. "Immerhin bin ich der Einzige, der mit einem Vorjahresauto bislang Punkte holen konnte." Auf das DTM-Gastspiel in seiner Heimat freut sich der Mercedes-Benz-Werksfahrer ganz besonders: "Ich bin extrem motiviert. In Zandvoort habe ich schon einige Rennen gewonnen – aber auch viel Pech gehabt."

Dabei spielt für den Deutschen Formel-3-Meister des Jahres 1999 auch das Flair des Dünenkurses eine große Rolle. "Die Atmosphäre ist dort einzigartig, speziell für die Fans." Albers rechnet mit einem großen Zuspruch der Holländer. "Ich denke, dass sehr viele Zuschauer kommen werden, denn in der DTM gibt es im Vergleich zur Formel 1 spannende Überholmanöver. Die Fahrzeuge berühren sich manchmal und die Karbonteile fliegen durch die Luft. Genau das wollen die Fans sehen - und die Autos halten das aus."

Sportlich erhofft sich Christijan Albers in Zandvoort eine Platzierung unter den ersten Zehn. "Vielleicht sind sogar Punkte drin", so der Holländer. "Das ist mit einem 2001er Auto zwar sehr schwierig, aber mein Motto lautet: Immer alles geben - dann ist auch alles möglich."

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen