Nordisches Trio im Freien Training an der Spitze | DTM.com | Die offizielle Webseite
2005-06-25 12:18:06

Nordisches Trio im Freien Training an der Spitze

Nordisches Trio im Freien Training an der Spitze

Gleich in mehrfacher Hinsicht ging es beim Freien Training der DTM heiß her. Die Temperaturen im MOTOPARK Oschersleben überstiegen schon am Morgen deutlich die 30-Grad-Marke. Entsprechend hitzig präsentierten sich die DTM-Fahrer. An der Spitze entbrannte der heiße Kampf um die erste Bestzeit des Tages. Die „Nordlichter“ der DTM behielten dabei einen kühlen Kopf . Ganz cool fuhr der Schwede Mattias Ekström im Audi A4 DTM die Bestzeit in 1:20.712 Minuten vor seinem dänischen Teamkollegen Tom Kristensen mit einem Rückstand von sieben Tausendstelsekunden. Dritter wurde der Finne Mika Häkkinen in der AMG-Mercedes C-Klasse. Laurent Aiello belegte als schnellster Opel-Fahrer Platz elf.

Fast schon überhitzt präsentierte sich Frank Stippler am Vormittag. Der in Bad Münstereifel lebende Kölner lotete das Limit seines Audi A4 DTM aus und fand sich insgesamt drei Mal neben der Strecke wieder. Ihm taten es unter andere Heinz-Harald Frentzen und Stefan Mücke gleich. Nach rund 10 Minuten rutschte der Opel-Werksfahrer eingangs der Gegengeraden ins Kiesbett und musste geborgen werden. Privatier Mücke gab sich nach rund 20 Minuten in der Hotelkurve den Fliehkräften seiner AMG-Mercedes C-Klasse aus dem Jahr 2004 geschlagen. Beide konnten das Training wieder aufnehmen. Frentzen wurde am Ende 17. mit einem Rückstand von 1,222 Sekunden auf Ekström. Mücke bildete das Schlusslicht des 20 Fahrer starken Feldes.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen