Nordlichter bestimmen ersten DTM Test am Ring | DTM
2006-08-18 11:48:35

Nordlichter bestimmen ersten DTM Test am Ring

Nordlichter bestimmen ersten DTM Test am Ring

Zwei Fahrer aus dem hohen Norden machten am Ende des ersten Tests der DTM auf dem Nürburgring die Spitzenposition unter sich aus. In seiner letzten Runde fuhr Mika Häkkinen in der AMG-Mercedes C-Klasse die schnellste Rundenzeit in 1:35.168 Minuten. Der zweifache Formel-1-Weltmeister aus Finnland verwies in seiner letzten Runde Tom Kristensen im Audi A4 DTM mit einem deutlichen Vorsprung von 0,668 Sekunden auf Platz zwei. Hinter dem Dänen wurde Bruno Spengler mit einer Zeit von 1:36.116 Minuten Dritter. Der erste von zwei DTM Tests auf der 3,629 Kilometer langen Kurzanbindung der Traditionsrennstrecke in der Eifel startete bei feuchten Witterungsbedingungen, im Verlauf der 90 Minuten trocknete der Kurs mehr und mehr ab.

Den schnellsten Vorjahreswagen steuerte Lokalmatador Alexandros Margaritis auf den fünften Platz. Der Bonner benötigte in seiner schnellsten Runde mit der AMG-Mercedes C-Klasse 1:36.778 Minuten für den Eifelkurs. Hinter dem zehntplatzierten Timo Scheider im schnellsten Audi A4 DTM aus dem Jahr 2005 machte Mathias Lauda - Sohn des dreifacher Formel-1-Weltmeisters Niki Lauda - auf Platz elf als stärkster Fahrer eines 2004er-Modells auf sich aufmerksam. DTM Neuzugang Nicolas Kiesa gelang bei seinem ersten Tourenwagen-Einsatz mit Platz 16 eine respektabler Einstand. Schnellste Dame im DTM Starterfeld war Susie Stoddart auf Platz 18.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen