Norisring Nachlese Teil 1 | DTM
2012-07-02 21:30:00

Norisring Nachlese Teil 1

Norisring Nachlese Teil 1

Das Rennen auf dem Norisring bildet Jahr für Jahr den Höhepunkt der DTM-Saison. Das einzigartige Flair im Herzen der fränkischen Metropole Nürnberg sorgt für ganz besondere Momente. So auch in diesem Jahr. Jamie Green (Mercedes-Benz) brannte in der Schlussphase ein wahres Feuerwerk ab und schob sich in der letzten Kurve mit packenden Überholmanövern an die Spitze des Feldes. Das Nachsehen hatten Martin Tomczyk und Bruno Spengler (beide BMW), die nach vielen Führungsrunden einen sicher geglaubten Doppelsieg einbüßten. Am Ende überwog jedoch die Freude über zwei gute Podiumsränge. Enttäuschend verlief das Heimspiel hingegen für Audi – einzig Mike Rockenfeller konnte mit Platz sechs für einen kleinen Glanzpunkt sorgen. DTM.com hat die Tops & Flops vom Norisring zusammengestellt.

Der Mann des Rennens: Jamie Green
Der Brite stellte in Nürnberg erneut unter Beweis, dass der Sieg auf dem einzigen deutschen Stadtkurs nur über ihn geht. Über den gesamten Rennverlauf hielt er sich stets in Schlagdistanz zur Spitze, um dann in den letzten Runden noch einmal richtig aufzudrehen. Während die beiden BMW-Piloten Spengler und Tomczyk mit Regenreifen auf abtrocknender Strecke dem Ende entgegenfieberten, nutzte Green den optimalen Grip der Hankook-Pneus und schob sich fast schon mühelos an seinen beiden Kontrahenten vorbei – sehenswerte Rennaction!

Der Aufreger des Wochenendes: das Wetter
Die Wetterkapriolen in Nürnberg grenzten schon fast an Ironie. Freuten sich am Freitag und Samstag vor allem die zahlreichen Zuschauer über hochsommerliche Temperaturen, traf sie der Wetterumschwung hin zu monsunartigen Regenfällen am Sonntag umso mehr. Auch für die Fahrer, die ausschließlich auf trockener Piste ihre Vorbereitungen absolviert hatten, war die Situation alles andere als einfach.

Das Malheur der Veranstaltung: der Asphalt im Schöller-S
Am Freitag haben sowohl die Fahrer als auch die Zuschauer bei drückender Hitze tapfer durchgehalten. Nur der Streckenbelag im Schöller-S machte schlapp. Ein vor dem Rennwochenende neu asphaltiertes Teilstück im Schöller-S war bei Temperaturen von annähernd 55 °C den Belastungen der Rennboliden nicht mehr gewachsen und zeugte Zerfallserscheinungen. Die noch ausstehenden Sessions am Freitagnachmittag wurden kurzerhand auf den Samstagmorgen verlegt. Die Helfer vor Ort leisteten indes Großes. Über Nacht wurden Spezialisten angefordert und eine neue Asphaltdecke wurde aufgebracht. Diese machte dann auch über den restlichen Verlauf des Wochenendes keine Probleme mehr.

Die Zahl des Wochenendes: 65
Vor 65 Jahren fand auf dem Norisring zum ersten Mal ein Stadtrennen statt. Zunächst noch mit Zweirädern donnerten ab 1948 auch Automobile rund um die monumentale Steintribüne. Die DTM absolvierte ihr Nürnberg-Debüt im Jahr 1984. Seit 1987 fand in jedem DTM-Jahr ein Rennen auf dem Norisring statt. Am vergangenen Wochenende pilgerten 135.000 Fans zum 5. DTM-Lauf an den Dutzendteich.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen