Opel und Mercedes-Benz gleichauf | DTM
2000-06-17 13:40:50

Opel und Mercedes-Benz gleichauf

Mercedes-Benz und Opel lieferten sich in den beiden freien Trainingssitzungen am Samstagvormittag in Oschersleben ein heißes Kopf-an-Kopf-Duell. Die erste Session entschied Mercedes-Benz für sich. In der zweiten Sitzung drehte Opel den Spieß um.

Bernd Schneider und Marcel Fässler, die beiden Führenden in der DTM-Tabelle, fuhren im ersten freien Training mit ihren Mercedes-Benz CLK auf die Plätze eins und zwei, dahinter reihten sich fünf Opel ein, alle innerhalb von knapp 0,5 Sekunden, an deren Spitze Manuel Reuter. Insgesamt war das Fahrerfeld wie vor drei Wochen in Hockenheim wieder sehr eng beeinander. Die ersten 15 Fahrer blieben innerhalb einer Sekunde.

Im zweiten freien Training schlug Opel zurück und verwies Mercedes-Benz auf die Verfolgerplätze. Joachim Winkelhock fuhr im Opel Astra V8 Coupé des Opel Team Holzer die schnellste Rundenzeit. Manuel Reuter folgte auf Rang zwei. Schneider, der Doppelsieger vom Auftaktrennen auf dem Hockenheimring, wurde hinter seinem Markenkollegen Pedro Lamy Vierter.

Die Zeiten in der zweiten Trainingssitzung waren durch die steigende Außentemperatur im Vergleich zur ersten Session etwas langsamer. An der Leistungsdichte des Feldes änderte das nichts. Das Qualifying für das Rennen am Sonntag kann also mit Spannung erwartet werden. Opel oder Mercedes-Benz? Das freie Training konnte keinen Favoriten ausmachen.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen