Paffett holt Sieg und Führung in der Gesamtwertung | DTM
2005-08-28 16:11:41

Paffett holt Sieg und Führung in der Gesamtwertung

Paffett holt Sieg und Führung in der Gesamtwertung

Es bleibt weiter spannend in der DTM. Der Brite Gary Paffett gewann in der AMG-Mercedes C-Klasse den achten Lauf der DTM im niederländischen Zandvoort. Damit ist der 24-Jährige wieder Erster in der Gesamtwertung. Zweiter wurde sein härtester Konkurrent Mattias Ekström im Audi A4 DTM. Heinz-Harald Frentzen im Opel Vectra GTS V8 feierte mit der dritten Position seinen zweiten Podiumsplatz in diesem Jahr.

Das Rennen

Zuschauer am Rennwochenende
77.000

Wetterbedingungen
Lufttemperatur: 21,5 °C
Aspahlttemperatur: 25,4 °C

14:01 Uhr Start in die Einführungsrunde zum achten DTM-Saisonlauf in Zandvoort.
Start Schneider gewinnt das Startduell. Frentzen auf zwei und Ekström auf drei. Green und Margaritis kommen zu spät weg.
1. Runde Aiello neben der Strecke.
2. Runde Reihenfolge: Schneider, Frentzen, Ekström, Fässler, Paffett, Abt, Stippler, McNish, Kristensen und Reuter. Paffett überholt Fässler und ist neuer Vierter.
3. Runde Dreikampf zwischen Aiello, Alesi und Margaritis. Alesi rutscht geradeaus und schlägt in die Reifenstapel ein.
4. Runde Paffett in Schlagdistanz zu Ekström - 0,3 Sekunden beträgt der Abstand zwischen den Titelaspiranten.
5. Runde Schneider führt mit 2,1 Sekunden vor Frentzen.
6. Runde Tomczyk setzt sich in der "Tarzanbocht" neben Reuter und überholt für Platz zehn. Auch Häkkinen drückt sich an Reuter vorbei. Paffett, Fässler, Abt und Reuter kommen zu ihrem ersten Pflichtstopp an die Box.
7. Runde Schneider kommt als Führender an die Box. Frentzen übernimmt die Führung. Stippler, McNish und Aiello biegen ebenfalls in die Boxenstraße ein.
8. Runde Die nächsten Boxenstopps: Häkkinen und Kaffer kommen zum Stopp.
9. Runde Reuter erobert die gegen Häkkinen verlorene Position zurück. Green kommt an die Box.
10. Runde Reuter und Häkkinen kollidieren, der Finne dreht sich raus kann das Rennen aber fortsetzen. Spengler und Mücke an der Box.
12. Runde Zwischenstand: Frentzen führt vor Ekström und Kristensen. Dahinter Tomczyk, Capello, Schneider, Paffett, Margaritis, Fässler und Abt.
13. Runde Durchfahrtsstrafe für Manuel Reuter wegen eines Remplers. Ekström an die Box. Reuter kommt zur Strafe durch die Box.
14. Runde Aiello und Stippler kollidieren. Stippler dreht sich und rollt mit defektem rechten Hinterrad zurück an die Box. Tomczyk, Margaritis und Stippler kommen an die Box.
15. Runde Kristensen an die Box. Schneider verbremst sich vor der "Tarzanbocht" und berührt Capello, der sich ins Kiesbett dreht. Paffett nutzt die Chance und überholt beide.
16. Runde Frentzen an die Box.
17. Runde Frentzen kommt vor Schneider wieder zurück auf die Strecke. Durchfahrtsstrafe für Laurent Aiello und Bernd Schneider wegen eines Remplers. Spengler an die Box.
18. Runde Schneider und Aiello treten ihre Durchfahrtsstrafe an. Häkkinen, McNish und Capello kommen an die Box.
19. Runde Ekström, Fässler, Green und Reuter kommen zu den nächsten Boxenstopps. Mücke rollt aus.
20. Runde Ekström und Abt berühren sich - der Schwede geht vorbei. Paffett, Abt und Schneider absolvieren ihre Boxenstopps.
21. Runde Aiello an die Box.
22. Runde Kaffer und Margaritis biegen in die Boxenstraße ein.
23. Runde Capello gibt an der Box auf. Frentzen kommt zu seinem zweiten Boxenstopp.
24. Runde Frentzen kommt auf Platz fünf vor Fässler wieder zurück auf die Strecke.
25. Runde Zwischenstand: Kristensen, Tomczyk, Paffett, Ekström, Frentzen, Fässler, Green, Spengler, Abt und Schneider. Tomczyk an die Box.
27. Runde Kristensen kommt zu seinem zweiten Boxenstopp. Paffett übernimmt die Führung vor Ekström und Frentzen. Auch Reuter kommt an die Box - bleibt in der Boxeneinfahrt stehen.
31. Runde Kristensen macht Druck auf den viertplatzierten Fässler. Tomczyk lauert dahinter. McNish an die Box - gibt auf.
36. Runde Paffett führt mit 10,4 Sekunden Vorsprung auf Ekström und baut seine Führung weiter aus. Frentzen ist Dritter.
38. Runde Kristensen schiebt sich in "Bosuit" noch an Fässler vorbei auf Platz vier. Auch Tomczyk probiert es, aber Fässler verteidigt Platz fünf ins Ziel.
Ziel Gary Paffett (Mercedes-Benz) gewinnt vor Mattias Ekström (Audi) und Heinz-Harald Frentzen (Opel). Auf den weiteren Positionen: Kristensen, Fässler, Tomczyk, Green, Schneider, Spengler und Abt.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen