Regen im freien Training | DTM
2000-07-08 13:21:01

Regen im freien Training

Statt der befürchteten Hitze haben die DTM-Teams auf dem Norisring mit kühlen Temperaturen und mit Regen zu kämpfen. In den zwei freien Trainingssitzungen am Samstagvormittag war Bernd Schneider im Mercedes-Benz CLK und Joachim Winkelhock im Opel Astra V8 Coupé die Schnellsten.

Das zweite freie Training fand unter starkem Regen statt. Da fuhr Joachim Winkelhock im Opel Astra V8 Coupé auf der 2,3 Kilometer langen Strecke die schnellste Rundenzeit von 1.00,610 Minuten. Bester Mercedes-Pilot war Klaus Ludwig auf Platz zwei mit nur 0,041 Sekunden Rückstand. 0,065 Sekunden fehlten Stefano Modena im Opel Astra als Dritter auf den Schnellsten. Die beiden punktgleich in der Tabelle führenden Bernd Schneider und Manuel Reuter belegten im zweiten freien Training die Plätze vier und sieben; sie waren 0,271 respektive 0,595 Sekunden langsamer.

Aufgrund des starken Regens bildeten sich auf der welligen Piste zahlreiche Pfützen. Die Piloten hatten alle Hände voll zu tun, ihre 450 PS starken Renncoupés auf Kurs zu halten. Es kam zu vielen Drehern. Für Peter Dumbreck endete die Fahrt im Mercedes-Benz CLK des Persson-Teams auf der Start- und Zielgeraden an der Betonmauer. Daraufhin wurde das zweite Zeittraining von der Rennleitung eine Viertelstunde vor Schluss frühzeitig abgebrochen."Normalerweise ist hier auf dem Norisring die Hitze das Problem, heute ist es zur Abwechslung das Aquaplaning", bilanzierte Schneider kurz.

Im ersten freien Training waren die Wetterbedingungen besser. Da hatte es nur zu Beginn und am Ende genieselt, zwischendurch war zumindest die Ideallinie trocken. Schnellster im ersten freien Training war Bernd Schneider im Mercedes-Benz CLK mit einer Rundenzeit von 52,647 Sekunden vor seinem Teamkollegen Klaus Ludwig (0,065 Sekunden zurück). Die Plätze drei und vier belegten die beiden Opel-Piloten Michael Bartels (0,214 Sekunden zurück) und Stefano Modena (0,352 Sekunden zurück). Manuel Reuter war mit einem Abstand von 0,671 Sekunden Siebter. Unter nahezu trockenen Streckenverhältnissen lagen 13 Fahrer innerhalb einer Sekunde.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen