Schafft Rekordchampion Schneider den Hattrick? | DTM
2006-05-13 22:33:11

Schafft Rekordchampion Schneider den Hattrick?

Schafft Rekordchampion Schneider den Hattrick?

DTM Rekordchampion Bernd Schneider gelang ein perfekter Start in die Saison 2006 – zwei Rennen, zwei Siege. In der Motorsport Arena Oschersleben steht am nächsten Wochenende der dritte Lauf des Jahres auf dem Programm und eine spannende Frage lautet: Schafft der Mercedes-Benz-Werksfahrer den Hattrick? Im Interview stand der in Monaco lebende Saarländer www.dtm.de exklusiv Rede und Antwort.

Bernd, wie sind die ersten beiden Rennen der Saison aus Deiner Sicht verlaufen?
Ich hatte bislang in dieser Saison sehr viel Spaß. Wir sind mit einem sehr guten Paket in die Saison gestartet und sind siegfähig. Aus diesem Grund kann ich nur zufrieden sein.

Denkst Du, dass in Oschersleben der Hattrick drin ist?
Eigentlich habe ich den Hattrick ja bereits geschafft, wenn man meinen Sieg beim Saisonfinale 2005 mit einrechnet.

Okay, eins zu null für Dich. Formulieren wir die Frage anders: Wie stehen Deine Chancen auf den dritten Sieg in Folge in der Saison 2006?
Normalerweise würde ich sagen, meine Chancen stehen sehr gut – wenn ich nicht 10 Kilogramm Zusatzgewicht von meinen ersten beiden Siegen mit mir herumtragen müsste, und damit verbunden die 20kg Gewichtsdifferenz zu den 2006er Audi. Alle Audis und die Jahreswagen von Mercedes-Benz sind jetzt leichter.

Magst Du die Rennstrecke in der Motorsport Arena Oschersleben?
Das Streckenlayout in Oschersleben ist nicht besonders anspruchsvoll. Zudem ist das Überholen schwierig und es gibt mit der dreifach Links nur eine schnelle Kurvenkombination. Trotzdem mag ich den Kurs.

Kommt die Rennstrecke der AMG-Mercedes C-Klasse eher entgegen, oder nicht?
In der Vergangenheit waren die Rennen in Oschersleben immer sehr ausgeglichen und spannend. Letztes Jahr hat Gary Paffett im Mercedes-Benz gewonnen, 2004 holte Tom Kristensen seinen ersten DTM-Sieg. Ich glaube nicht, dass Audi oder Mercedes-Benz eindeutige Vorteile haben.

Du hast bereits das Zusatzgewicht angesprochen, dass dank Deiner Siege in allen 2006er AMG-Mercedes C-Klassen verbaut ist. Wie wirkt sich der Ballast praktisch aus?
Man muss das einfach mal hochrechnen: 20 Kilogramm Zusatzgewicht bedeuten in Oschersleben zweieinhalb bis drei Zehntelsekunden Rückstand pro Runde. In der DTM geht es sehr, sehr eng zu, gerade im Qualifying. Da steht man schnell mal sieben oder acht Plätze weiter hinten. Im Rennen war unsere Performance bislang immer sehr gut, auch wenn uns das in Oschersleben vielleicht nicht so viel bringt, weil die Rennstrecke sehr eng ist.

Das letzte Rennen auf dem EuroSpeedway Lausitz wurde maßgeblich von der Taktik bestimmt. Denkst Du, dass auch in Oschersleben die Strategie entscheidend sein wird?
Um diese Frage zu beantworten, müssen wir nach dem Qualifying erst einmal schauen, wo wir stehen. Wenn man es unter die ersten Fünf schafft, spielt die Taktik immer eine sehr große Rolle. Also muss ich einfach sehen, dass ich vorne mit dabei bin.

Wer sind im Moment Deine größten Konkurrenten?
Ich erwarte sehr viel von Tom Kristensen, denn in Oschersleben hat er schon gewonnen. Auf dem EuroSpeedway war allerdings auch Martin Tomczyk sehr stark – Mattias Ekström ist sowieso überall schnell. Aber auch in den eigenen Reihen habe ich starke Konkurrenz, und die 2005er Autos darf man auch nie vergessen. Jean Alesi ist immer schnell und Alexandros Margaritis war am EuroSpeedway ganz weit vorne mit dabei.

Wenn Du einen Wunsch frei hättest…
Ich hoffe, dass Tom nicht allzu stark sein wird, weil er mir in der Meisterschaft am dichtesten auf den Fersen ist.

Bernd, vielen Dank für das Gespräch.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen