Schneider und Aiello im Warm up hellwach | DTM
2002-08-04 11:27:15

Schneider und Aiello im Warm up hellwach

Ein fast gewohntes Bild im Warm up der DTM: Schnellster am Morgen war der amtierende DTM-Champion Bernd Schneider im Mercedes-Benz CLK-DTM vor Laurent Aiello im Abt-Audi TT-R, der die Meisterschaft mit 54 Punkten anführt. Auch im Qualifikationsrennen stehen beide Piloten, die auf dem Nürnberger Norisring Tourenwagensport der Extraklasse präsentierten und sich einen rundenlangen Kampf um den Sieg lieferten, hintereinander. Wenn um 13:55 Uhr die Startampel ausgeschaltet wird (live im ARD) startet Aiello aus der zweiten Position, Schneider qualifizierte sich für Startplatz drei.

Der Schweizer Marcel Fässler fuhr im Warm-up die drittschnellste Zeit. Auf den Plätzen vier und fünf folgten die beiden Opel-Piloten Timo Scheider und Alain Menu. Besser als im gestrigen Zeittraining lief es bei den trockenen Bedingungen für Martin Tomczyk, Mattias Ekström (beide Abt-Audi TT-R) und Jean Alesi (Mercedes-Benz CLK-DTM), die im Warm-up die Plätze sechs bis acht belegten. Im Qualifying lief es für die drei weniger gut, sie qualifizierten sich nur für Plätze im hinteren Drittel. Uwe Alzen, der gestern im hochdramatischen Poker um die besten Startplätze zusammen mit seinem Team die beste Strategie ausklügelte und Startplatz eins herausfuhr, wurde im Warm-up nur Zehnter.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen