Sieg für Albers - Meisterschaft weiter offen | DTM
2003-09-21 15:22:54

Sieg für Albers - Meisterschaft weiter offen

Einen spannungsgeladenen neunten und vorletzten Lauf in der DTM-Saison 2003 sahen die 62 000 Besucher des Dünenkurses in Zandvoort (NL). Vor einer großartigen Kulisse siegte nach 36 Runden Lokalmatador Christijan Albers im AMG-Mercedes CLK vor seinem Team- und Markenkollegen Bernd Schneider, der nach einer beherzten Aufholjagd von Rang 13 auf Platz zwei vorgefahren war. Vorjahressieger Mattias Ekström überquerte im Abt-Audi TT-R als Dritter die Ziellinie, nachdem er Manuel Reuter fünf Runden vor Schluss überholen konnte. Als Vierter war Reuter bestplatzierter Opel-Fahrer. Für die Marke aus Rüsselsheim war ein Sieg in Zandvoort in greifbarer Nähe, aber Pole-Sitter Timo Scheider war nach einem verpatzten Boxenstopp ohne Chance. Am Ende der Boxenstrasse verlor der Opel-Youngster das rechte Vorderrad und musste das Rennen in Führung liegend aufgeben. Alain Menu schied ebenfalls in guter Position liegend nach einer Kollision aus. Der in der Nähe von Zandvoort beheimatete Jeroen Bleekemolen lieferte bei seinem Heimrennen eine gute Vorstellung ab sammelte als Siebter seine ersten Punkte in der Meisterschaft.

Wetterbedingungen Lufttemperatur: 22.2 Grad, Asphalttemperatur: 27.2 Grad, sonnig

Start Timo Scheider gewinnt den Start, Martin Tomczyk kommt nicht weg, Albers Zweiter vor Reuter, Menu und Bleekemolen

1. Runde Bleekemolen ist auf Rang vier vorgefahren, aber Menu kann überholen und erobert Platz vier zurück

2. Runde Bernd Schneider ist Neunter

3. Runde Fässler attackiert den fünftplatzierten Bleekemolen

4. Runde Menu überholt Reuter in der Gerlachbocht und ist jetzt Dritter

6. Runde Scheider, Menu, Fässler, Schneider, Abt und Wendlinger kommen zum ersten Pflichtboxenstopp

7. Runde Katsutomo Kaneishi rutscht in Scheivlak ins Kiesbett. Albers, Reuter, Dumbreck, Tomczyk kommen an die Box. Albers kommt hinter Scheider wieder auf die Strecke. Dumbreck und Tomczyk berühren sich in der Boxenstrasse leicht

8. Runde Weitere Boxenstopps: Bleekemolen, Alesi und Mücke

9. Runde Bleekemolen und Abt kollidieren ausgangs der Tarzan-Bucht. Albers attackiert Scheider. Ekström, Winkelhock, Tomczyk und Jäger kommen an die Box

10. Runde Aiello, Paffett und Mayländer an die Box. Probleme am linken Hinterrad von Aiello

11. Runde Albers setzt Scheider weiter unter Druck. Reihenfolge nach den ersten Boxenstopps: Scheider vor Albers, Menu, Schneider, Reuter, Alesi, Ekström. Kaneishi kommt an die Box

14. Runde Peter Terting, hat noch keinen Boxenstopp absolviert, blockiert Alain Menu. Nach einer Kollision ausgangs der Gerlach-Bucht dreht sich Menu und berührt die Reifenstapel. Der Schweizer setzt seine Fahrt fort und steuert die Box an, gibt auf

15. Runde Terting dreht sich im Audi-S, Mayländer neben der Strecke, beide setzten das Rennen fort. Terting kommt an die Box

17. Runde Das Führungsduo Scheider und Albers haben 10,9 Sekunden Vorsprung aufden Dritten, Bernd Schneider

18. Runde Peter Terting und Bernd Mayländer kollidieren, Mayländer dreht sich. Bleekemolen zum Boxenstopp

19. Runde Ekström überholt Alesi und ist Fünfter. Fässler an die Box. Der Schweizer kommt hinter Bleekemolen wieder auf die Strecke

20. Runde Albers, Reuter, Abt und Ekström kommen zum zweiten Pflichtboxenstopp

21. Runde Scheider, Schneider und Alesi kommen Boxenstopp. Mit einem losen linken Vorderrad rollt Scheider am Ende der Boxengasse aus

22. Runde Dumbreck, Aiello und Jäger kommen an die Box. Aiello und Jäger kollidieren in der Boxenstrasse

24. Runde Paffett, Mayländer und Winkelhock an die Box. Fässler setzt Bleekemolen unter Druck

24. Runde Reihenfolge nach den zweiten Pflichtboxenstopps: Albers vor Schneider, Reuter, Ekström, Alesi, Bleekemolen, Fässler, Abt, Paffett and Wendlinger

25. Runde Kaneishi und Mücke an die Box

26. Runde Albers hat 13 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Schneider. Terting an die Box

28. Runde Ekström konnte den Abstand auf den drittplatzierten Reuter verringern

29. Runde Mücke neben der Strecke

30. Runde Ekström attackiert Reuter, aber der hält dagegen und verteidig Platz drei. Ekström versucht es erneut, die beiden fahren Seite an Seite durch das Audi-S und Ekström zieht vorbei

32. Runde Verwarnung für Reuter wegen einer Berührung

34. Runde Schneider war in der letzten Runde zwei Sekunden schneller als der führende Christijan Albers. Der Niederländer hat aber noch 5,6 Sekunden Vorsprung

35. Runde Mücke neben der Strecke

36. Runde Letzte Runde, Fässler überholt Bleekemolen und ist Sechster

Ziel Albers gewinnt vor Schneider, Ekström, Reuter, Alesi, Fässler, Bleekemolen, Wendlinger, Aiello, Dumbreck

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen