Spektakuläres Kick-Off des Assen-Wochenendes | DTM
2019-07-19 11:45:00

Spektakuläres Kick-Off des Assen-Wochenendes

Spektakuläres Kick-Off des Assen-Wochenendes

Die DTM ist spektakulär ins Rennwochenende auf dem berühmten TT Circuit in Assen, auch als ‚Kathedrale des Motorsports‘ bekannt, gestartet. Bei einer Demonstration fuhren Rennautos aus der DTM und ihren Partnerserien im Zentrum der malerischen niederländischen Stadt.

An einem lauen Sommerabend kamen geschätzte 10.000 Interessierte ins Zentrum, um sich die Rennwagen aus nächster Nähe anzusehen. Viele von ihnen werden am Rennwochenende natürlich auch an die nahegelegene Strecke erwartet.

„Ich liebe es, egal welches Rennauto zu fahren, aber auf der Straße und vor einem so zahlreichen Publikum macht es natürlich extra speziell“, sagte R-Motorsport-Aston-Martin-Fahrer Daniel Juncadella nach seinen ersten Runden auf der temporären Strecke, die auf der normalen Straße entlang des örtlichen Kanals, vor Ort als ‚Vaart‘ bekannt, eingerichtet wurde.

Daniel Juncadella fuhr am Donnerstagabend ein Aston-Martin-GT4-Auto

 

Neben dem Team von R-Motorsport Aston Martin, welches das GT4-Renntaxi sowie eines der offiziellen Safety Cars der DTM mitgebracht hatte, waren Audi und BMW ebenfalls vertreten. Lokalmatador Robin Frijns fuhr den Audi RS 5 DTM, Jens Klingmann saß hinter dem Lenkrad des BMW M4 DTM.

„Einfach wunderbar! So ein großes Publikum und endlich mal die Chance, in der Stadt schnell zu fahren, ohne das Risiko, bestraft zu werden“, sagte Frijns mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Es war offensichtlich, dass er Spaß hatte, denn er konnte kaum aufhören, die Straße immer wieder rauf und runter zu fahren und High-Speed-Donuts hinzulegen, bei denen er sein Auto in eine dicke Rauchwolke von den Reifen einhüllte.

Der Niederländer Robin Frijns wurde am Abend nach einem spektakulären Auftritt im Stadtzentrum wohl am lautesten bejubelt

 

BMW-Fahrer Jens Klingmann freute sich auch über die Gelegenheit, dem Publikum das Leistungspotenzial seines DTM-Fahrzeugs zu zeigen. „Die Menschen waren sehr begeistert, sie winkten und jubelten und klatschten. Das hat mich also noch mehr angespornt!“

Jens Klingmann freute sich über die Gelegenheit, vor 10.000 Zuschauern sein Können zu zeigen

 

Fahrzeuge aus den Rahmenrennserien W Series, mit der niederländischen Titelanwärterin Beitske Visser, sowie dem Porsche Carrera Cup Benelux, dem Lotus Cup Europe und BOSS GP waren ebenfalls im Einsatz. Darüber hinaus zeigten die MotoGP-Fahrer Lucas Tulovic und Dirk Geiger ihre Maschinen.

Beitske Visser fuhr ein Auto aus der W Series, danach folgte eine gut besuchte Autogrammstunde

 

Nach der Action auf der Strecke sammelten sich alle Fahrerinnen und Fahrer aus der DTM und der W Series für eine Autogrammstunde. Die Fans bildeten eine lange Schlange und freuten sich über die Chance, ihren Rennstars näher zu kommen.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen