SSK: Schneider, Spengler, Kristensen? | DTM
2006-08-29 17:24:17

SSK: Schneider, Spengler, Kristensen?

SSK: Schneider, Spengler, Kristensen?

Ein Kampf der Generationen prägt den heißen Herbst der DTM 2006 mit vier Rennen in acht Wochen vom 3. September in Zandvoort bis zum Finale am 29. Oktober in Hockenheim. Mit zwei Siegen in den letzten beiden Rennen hat sich Bruno Spengler (DaimlerChrysler Bank AMG-Mercedes), seit vergangenem Mittwoch 23 Jahre alt, in das Duell zwischen dem 42-jährigen Bernd Schneider (Vodafone AMG-Mercedes) und dem 39-jährigen Tom Kristensen (Audi) eingemischt. Vor dem Rennen in Zandvoort am kommenden Wochenende führt Schneider mit 46 Zählern vor Spengler (34) und Kristensen (34).

Ein Vergleich: Bernd Schneider, heute 42, war bei seinem ersten DTM-Start für Mercedes-Benz 27 Jahre und 50 Tage alt, Bruno Spengler schaffte den Einstieg mit 21 Jahren und 237 Tagen. Schneider, der bereits 1987 und 1988 neun DTM-Rennen für Ford bestritten hatte, war bei seinem ersten Sieg, 27 Jahre und 295 Tage alt. Es war sein 15. DTM-Rennen für Mercedes-Benz, sein 24. insgesamt. Spengler holte seinen ersten Sieg im 16. DTM-Rennen seiner Karriere mit 22 Jahren und 334 Tagen und ist damit drittjüngster Sieger der DTM-Geschichte. Dario Franchitti gewann 1995 in Mugello im Alter von 22 Jahren und zwei Tagen erstmals. Jan Magnussen holte seinen ersten Sieg im gleichen Jahr in Estoril; damals war er 22 Jahre und 33 Tage alt. Beide waren damals Mercedes-Junioren. Junge Sieger haben also Tradition bei Mercedes-Benz.

Beide Fahrer erzielten ihre ersten DTM-Punkte mit einem sechsten Platz, Schneider 1987 bei seiner DTM-Premiere in Hockenheim (22 Jahre und 252 Tage alt), Spengler im letzten Jahr auf dem EuroSpeedway Lausitz (sein neuntes Rennen). Schneider fuhr auch bei seinem ersten DTM-Einsatz mit einem Mercedes-Benz auf Rang sechs – 1991 im zweiten Lauf des Grand Prix der Tourenwagen auf dem Nürburgring. Spengler holte in seinem 17. Rennen für Mercedes-Benz seine erste DTM Pole Position, bei Schneider war es das 18. Rennen. Bernd Schneider ist mit Mercedes-Benz Rekordsieger und Rekordmeister der DTM geworden. Er erzielte in 206 Rennen der DTM und der von ihr abgeleiteten ITC 41 Siege und wurde fünfmal Meister: 1995 in DTM und ITC; 2000, 2001 und 2003 in der DTM.

Zahlen und Fakten zur Rennstrecke: Die Rennstrecke von Zandvoort wird durch die Uferstraße von der Nordsee getrennt. Bei Wind macht der auf die Strecke gewehte Sand den Belag rutschig und sorgt für stets wechselnde Bedingungen. Von den bisherigen fünf DTM-Rennen gewann Mercedes-Benz drei (Uwe Alzen 2001, Christijan Albers 2003, Gary Paffett 2005).

Die aktuelle Gewichtsverteilung: AMG-Mercedes C-Klasse 2006 (Schneider, Green, Häkkinen, Spengler): 1.080 Kilogramm; Audi A4 DTM 2006: 1.060 Kilogramm; AMG-Mercedes C-Klasse 2005 von Jean Alesi, Daniel la Rosa, Alexandros Margaritis, Stefan Mücke: 1.060 Kilogramm; 2004er Fahrzeuge wie die AMG-Mercedes C-Klasse von Mathias Lauda und Susie Stoddart: 1.020 Kilogramm.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen