Stimmen der BMW-Fahrer nach dem Rennen | DTM
2012-05-06 18:15:00

Stimmen der BMW-Fahrer nach dem Rennen

Stimmen der BMW-Fahrer nach dem Rennen

Bruno Spengler (Startnummer 7, BMW Team Schnitzer, Platz 1): „Heute ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich würde meinem gesamten BMW Team Schnitzer am liebsten vor Freude um den Hals fallen. Das war ein perfektes Wochenende für mich: erste DTM-Poleposition für BMW nach 20 Jahren, erster Sieg seit 1992. Das ist der schönste Tag in meinem Leben. Das Rennen war unglaublich. Wir haben uns mit den Mercedes-Fahrern einen harten Fight geliefert und alles in die Waagschale geworfen, um vor ihnen zu bleiben. Das hat geklappt. Die letzte Runde vor dem Ziel war die längste meiner Karriere. Mein Team und ich haben uns heute keinen Fehler geleistet. Das war sicher ausschlaggebend. Eines steht fest: Jetzt wird gefeiert.“

Augusto Farfus (Startnummer 16, BMW Team RBM, Platz 3): „Glückwunsch an alle bei BMW. Sie haben uns ein wirklich unfassbar gutes Auto gegeben. Das war erst mein zweites DTM-Rennen, und wir sind noch neu in dieser Serie. Umso unglaublicher ist es, dass wir es so früh auf das Podest geschafft haben. Ich fühle mich klasse. In Hockenheim lief es für mich nicht optimal. Jetzt haben wir uns eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Performance von heute war eine andere Hausnummer als in der vergangenen Woche. Ich bin froh darüber, dass ich das Auto ohne Fehler ins Ziel gebracht habe, obwohl mir Jamie Green im Nacken saß. Ich bin ruhig geblieben. Vielen Dank auch an mein BMW Team RBM für die beiden fantastischen Boxenstopps heute.“

Martin Tomczyk (Startnummer 1, BMW Team RMG, Platz 7): „Das Rennen ist für mich nicht perfekt gelaufen. Grundsätzlich war die Pace meines Autos in Ordnung. Vielleicht haben wir bei den Boxenstopps und der Strategie einen besseren Platz im Rennen verschenkt. Aber ich konnte meine Position aus dem Qualifying halten. Das stimmt mich zuversichtlich für das kommende Rennen in Brands Hatch. Dort werden wir wieder angreifen. Glückwunsch an Bruno und Augusto. Das ist ein fantastisches Ergebnis.“

Joey Hand (Startnummer 2, BMW Team RMG, Platz 14): „Eigentlich ist es nicht so schlecht gelaufen. Ich hatte einen schwierigen Start, weil ich Andy direkt vor mir hatte. Ich müsste zurückstecken, um keine Berührung zu riskieren. Im Rennen war dann die Balance meines SAMSUNG BMW M3 DTM absolut okay. Das war erst mein zweites Rennen in der DTM, und ich muss weiter an mir arbeiten. Ich werde von Rennen zu Rennen besser und lerne viel. Herzlichen Glückwunsch an BMW, Bruno und Augusto.“

Andy Priaulx (Startnummer 15, BMW Team RBM, Platz 17): „Herzlichen Glückwunsch an BMW. Das ist ein grandioses Ergebnis. Leider ist mein Wochenende nicht gerade nach Plan verlaufen. Am Start war ich im Getümmel eingeklemmt. Und anschließend ging es dann einfach nicht weiter nach vorn. Ich hake das Rennen ab und konzentriere mich nun voll auf mein Heimspiel in Brands Hatch. Dort läuft es hoffentlich besser.“

Dirk Werner (Startnummer 8, BMW Team Schnitzer, Platz 19): „Das ist ein großartiger Tag für BMW. Glückwunsch an Bruno und Augusto für die tolle Leistung, die sie hier gezeigt haben. Für mich persönlich war das kein gutes Wochenende. Schon das Qualifying war schwierig. Im Rennen selbst hatte ich keine Chance, weiter nach vorn zu kommen. Es ging dann für mich einfach nur darum, anzukommen und Rennkilometer zu sammeln. Jetzt konzentriere ich mich auf das nächste Rennen und greife in Brands Hatch wieder voll an.“

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): „Das ist ganz sicher ein besonderer Moment, den wir uns in dieser Form nicht erträumt haben. Dieser grandiose Sieg von Bruno Spengler ist der krönende Abschluss einer Woche, die es in sich hatte. Erst unser starkes Comeback-Wochenende in Hockenheim, dann gestern die erste Poleposition und heute – im erst zweiten Rennen – schon unser erster Sieg in der neuen DTM-Ära. Das ist fantastisch, einfach unglaublich, der absolute Wahnsinn. Bruno hat eine herausragende Leistung gezeigt und seine Poleposition perfekt genutzt. Er hat heute die Erfolgsgeschichte von BMW im Motorsport um ein weiteres, bedeutendes Kapitel erweitert. Zum 40. Jubiläum von BMW M haben wir nun auf 41 Siege für den BMW M3 in der DTM erhöht. Das macht mich ungemein stolz, insbesondere vor dem Hintergrund der harten Arbeit, die jeder im Team in den vergangenen Wochen und Monaten geleistet hat. Dennoch sind wir gut beraten, mit beiden Füßen auf dem Boden zu bleiben. Der Start in unsere Comeback-Saison ist ganz sicher nahezu perfekt verlaufen. Uns erwarten jedoch noch viele Rennen auf Strecken, auf denen wir keinen einzigen Testkilometer gefahren sind. Zudem geht es in der DTM 2012 derart eng zu, dass die Karten auf jeder Strecke neu gemischt werden. Deshalb ist es möglich, dass die Dinge schnell auch wieder in eine andere Richtung laufen können. Wir wollten zur Stelle sein, wenn sich uns die Chance bietet, ein Top-Ergebnis zu erreichen. Heute hat sich genau diese Chance für uns eröffnet – und wir haben zugegriffen.“

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen