Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer | DTM
2006-08-16 11:33:05

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer

Bruno Spengler (DaimlerChrysler Bank AMG-Mercedes): „Der Nürburgring ist eine meiner Lieblingsstrecken und ich freue mich auf das Rennen. Ich hoffe, dass mit meinem Sieg in Nürnberg der Knoten geplatzt ist. Ich möchte mit einem weiteren Top-Ergebnis den Kampf um die Meisterschaft noch spannender machen.“

Bernd Schneider (Vodafone AMG-Mercedes): „Ich fahre immer gern auf dem Nürburgring. Dorthin kommen viele Saarländer, die mich anfeuern. Das kann ich brauchen, denn mit einem Gewichtsnachteil von zehn Kilo gegenüber den Audi wird es für uns nicht einfach. Aber wir sind optimal vorbereitet und unser technisches Paket ist Spitze.“

LMika Häkkinen (AMG-Mercedes): „Der dritte Platz auf dem Norisring war nicht schlecht, aber ich will mehr und auf dem Podium weiter nach oben. Wir sind für den Nürburgring gut vorbereitet. Die Strecke ist anspruchsvoll und das wechselhafte Wetter sorgt manchmal für überraschende Ergebnisse. Das macht es für Fans, Fahrer und Teams noch spannender. Ich kann das Rennen kaum erwarten.“

Stefan Mücke (TV Spielfilm AMG-Mercedes): „Auf dem Nürburgring wird es für uns mit dem Vorjahreswagen schwieriger, in die Punkte zu fahren, als zuletzt am Norisring. Aber ich will es auf jeden Fall versuchen.“

RSusie Stoddart (AutoScout24 AMG-Mercedes): „Der Nürburgring ist wieder eine neue Strecke für mich. Ich habe schon viel über die erfolgreiche Mercedes-Benz Geschichte dort gehört. Es wäre klasse, wenn ich die Beste mit einem 2004er-Auto wäre.“

Daniel la Rosa (TrekStor AMG-Mercedes): „Ich habe auf dem Nürburgring mein erstes Rennen gewonnen, 2001 in der Formel König. 2004 habe ich hier mein zweitbestes Ergebnis in der Formel-3-Euroserie geholt, den vierten Platz. So weit nach vorn werde ich mit dem Jahreswagen nicht kommen, aber ein Platz unter den Top-Ten sollte möglich sein.“

Alexandros Margaritis (EasyRent AMG-Mercedes): „Der Ausfall auf dem Norisring war eine Enttäuschung, denn ich hätte sicher Punkte geholt. Auf dem Nürburgring will ich das nachholen, da ich in Bonn wohne, ist das mein Heimrennen.“

Jamie Green (Salzgitter AMG-Mercedes): „Ich habe durch den unverschuldeten Ausfall auf dem Norisring in der Gesamtwertung einen Platz verloren. Auf dem Nürburgring will ich nach drei Pole Positions in diesem Jahr im Rennen ganz nach vorn und mir diesen Platz zurückholen.“

Mathias Lauda (Junge Gebrauchte AMG-Mercedes): „Ich kenne den Nürburgring recht gut und fühle mich dort sehr wohl. Wieder ein Startplatz unter den besten 15 wie am Norisring, und dann ins Ziel kommen – das wäre toll.“

Jean Alesi (stern AMG-Mercedes): „Nach meinem unverschuldeten Ausfall gleich zu Beginn des Rennens auf dem Norisring war ich sehr enttäuscht, denn wir hatten mit Startplatz vier im Jahreswagen eine hervorragende Ausgangsposition. Doch ich habe das abgehakt und freue mich auf den Nürburgring. Dort will ich die Enttäuschung wettmachen – das Potenzial dazu haben wir.“

Norbert Haug (Mercedes-Benz Motorsportchef): „Das letzte Rennen am Norisring war große Klasse und stellte neue Rekorde auf. Die Zuschauerränge waren komplett voll, nie gab es mehr Besucher auf der Nürnberger Traditionsstrecke und in der ARD sahen in der Spitze 2,8 Millionen Zuschauer die Live-Reportage. Dieser Trend kann auch am Nürburgring fortgesetzt werden, alles sieht auch dort nach einem neuen Zuschauerrekord aus. Sportlich erwarte ich die mittlerweile bekannt engen und spannenden Auseinandersetzungen. Wir haben nach unserem dritten Sieg im fünften Rennen ein Gewichtshandikap von zehn Kilogramm auf unseren Wettbewerber Audi. Der wird am Nürburgring extrem stark, aber bestimmt nicht unschlagbar sein.“

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen