Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying | DTM
2010-08-07 17:30:00

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Qualifying

Bruno Spengler (Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse) Zweiter (1:24.212): „Mit dem zweiten Platz bin ich zufrieden. Natürlich hatte ich bis zuletzt auf die Pole gehofft, aber Mattias Ekström war heute einfach schneller. Ich starte innen und will ihn wenn möglich in der ersten Kurve überholen. Mein Team hat einen super Job gemacht und ich will sie morgen am liebsten mit der maximalen Punktzahl belohnen.“

Jamie Green (Junge Sterne AMG Mercedes C-Klasse) Dritter (1:24.310): „Mit dem Jahreswagen ist der dritte Platz nicht schlecht. In Q3 war ich sogar Zweiter. Meine Jungs haben super gearbeitet, danke dafür an alle. Ein Podiumsplatz morgen wäre eine schöne Belohnung und dafür kämpfe ich.“

Paul Di Resta (AMG Mercedes C-Klasse) Vierter (1:24.378): „Der vierte Platz ist okay. Jamie und Bruno waren heute etwas schneller, aber im Rennen kann viel passieren. Ich will mich morgen auf jeden Fall steigern.“

Gary Paffett (Salzgitter AMG Mercedes C-Klasse) Fünfter (1:23.748): „Ich konnte mich von Training zu Training etwas steigern, deshalb bin ich mit Platz fünf ganz zufrieden. Leider hat es für die Zeiten von Jamie und Bruno nicht ganz gereicht, aber das Rennen ist lang. Da ist Vieles möglich.“

Ralf Schumacher (Laureus AMG Mercedes C-Klasse) Sechster (1:23.854): „Platz sechs geht in Ordnung. Im letzten Jahr war ich hier 15., da habe ich mich ordentlich gesteigert. Leider schaffte ich es nicht, eine saubere Runde zu fahren. Deshalb verpasste ich das Einzelzeitfahren um eine gute Zehntelsekunde. Schade, aber auch aus Reihe drei ist Einiges drin.“

David Coulthard (Deutsche Post AMG Mercedes C-Klasse) Zehnter (1:24.093): „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Mein Team hat meine Vorschläge nach dem freien Training gut umgesetzt und ich steigerte mich um rund eine halbe Sekunde. Jetzt konzentriere ich mich ganz auf den Start, um mir dabei eine gute Ausgangsposition für das weitere Rennen zu schaffen.“

Maro Engel (GQ AMG Mercedes C-Klasse) Zwölfter (1:24.455): „Der sechste Platz in Q1 war sehr motivierend, doch leider schaffen wir es in diesem Jahr nicht, während des gesamten Qualifyings die gleiche gute Balance zu halten. In Q2 hatte ich Übersteuern und konnte mich deshalb nicht verbessern.“

Susie Stoddart (TV-Spielfilm AMG Mercedes C-Klasse) 14. (1:25.537): „Im ersten Qualifying fuhr ich auf Rang zwölf, das war nicht schlecht. Mit den Reifen in Q2 konnte ich diese Zeit leider nicht halten und fiel zurück.“

CongFu Cheng (stern AMG Mercedes C-Klasse) 18. (1:25.125): „Im freien Training heute Morgen fühlte ich mich wohler auf der Strecke als im Qualifying. Ich kann nicht erklären woran es lag. Meine Teamkollegen legten ein ordentliches Tempo vor, mir gelang das leider nicht.“

Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef: „Glückwunsch an Mattias zur Pole und Danke an unsere Jungs für die Plätze zwei, drei, vier, fünf und sechs - eine Vorstellung mit Stern. Bruno startet heute zum vierten Mal in Folge als Zweiter aus Reihe eins. Jamie fuhr mit seiner C-Klasse, mit der er dreimal hintereinander das Norisring-Rennen gewann, in Q3 als Zweiter bemerkenswerterweise nur zweieinhalb Zehntel langsamer als Ekström. Ein gutes Qualifying auch von Ralf Schumacher und David Coulthard. David verpasste Q3 um ganze vier Hundertstelsekunden. Eine gute Mannschaftsleistung des HWA-Teams um Gerhard Ungar und unserer Partner Persson und Mücke. Wir hoffen, morgen ähnlich gut unterwegs zu sein.“

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen