Stimmen nach dem Rennen | DTM
2002-09-29 20:30:43

Stimmen nach dem Rennen

Mattias Ekström (Team Abt), 1. Platz: Vor der Saison war mein Ziel ein Platz unter den ersten Fünf in der Meisterschaft und mindestens ein Sieg – dieses Ziel habe ich heute erreicht. Noch schöner ist es, dass ich mit meinem Sieg Laurent zum Titel helfen konnte. Das war heute das beste Rennen meines ganzen Lebens.

Bernd Schneider (Vodafone AMG-Mercedes), 2. Platz: Glückwunsch an Laurent Aiello, er hat den Titel verdient. In der Kombination mit Abt-Audi war er in diesem Jahr schwer zu schlagen. Mein Auto war heute nicht optimal abgestimmt, ich konnte den Speed von Ekström und Fässler nicht mit gehen, damit war nicht mehr als Platz zwei drin.

Marcel Fässler (Warsteiner AMG-Mercedes), 3. Platz: Ich gratuliere Laurent und Abt-Audi. Beim Start zum Hauptrennen habe ich einen kleinen, aber entscheidenden Fehler gemacht. Die ersten Meter kam ich gut weg, aber dann habe ich den Motor fast abgewürgt. Damit habe ich den Anschluss an die Spitze gleich zu Anfang verloren.

Manuel Reuter (Opel Team Phoenix), 4. Platz: Mein Astra lief sehr gut, und es war vermutlich mehr drin als Platz vier. Leider habe dies durch meinen schlechten Start zum Rennen selbst verwirkt. Ich konnte Bernd Schneider mühelos folgen, allerdings haben zwei Vorjahres-Mercedes, die zeitweise dazwischen lagen, einige Sekunden gekostet. Zwei Opel in den Punkten ist okay, aber eigentlich hatten wir einen Podestrang im Visier.

Timo Scheider (Opel Team Holzer), 5. Platz: Im ersten Lauf habe ich mir einen schönen und sehr fairen Kampf mit Bernd Schneider geliefert. Im Rennen hat sich unsere gute Strategie ausgezahlt. Leider bin ich beim Boxenstopp ein klein wenig zu weit gerutscht. Wichtig ist, dass zwei Opel-Piloten in den Punkten liegen.

Laurent Aiello (Team Abt Sportsline), 6. Platz:: Mein ganzer Dank gilt heute meinen Teamkollegen, die mir zum Titel verholfen haben. Es war verdammt hart, beim Qualifikationsrennen zuschauen zu müssen - umso schöner war es, zu sehen, wie Christian und Mattias für mich gekämpft haben. Ich bin stolz, ein Teil der Abt Familie zu sein und mit diesem Team die Meisterschaft zu feiern. Ich widme den Titel meinem verstorbenen Großvater. Er hat mit mein erstes Kart gekauft, ohne ihn wäre ich heute sicher nicht dort, wo ich bin.

Christian Abt (Team Abt Sportsline), 7. Platz: Für mich ist heute ein Traum wahr geworden: Wir sind wirklich DTM-Champion. Wir haben drei Jahre lang hart gearbeitet und sind endlich mit dem Titel belohnt worden. Hätte mein Boxenstopp besser geklappt, dann hätte ich Laurent noch mehr helfen können. Aber ich mache niemanden einen Vorwurf: Wir verlieren zusammen und wir gewinnen zusammen - das ist es, was Abt Sportsline auszeichnet und so stark macht.

Joachim Winkelhock (Opel Team Phoenix), 10. Platz: Ich bin gar nicht unzufrieden. Platz zehn ist zwar nicht atemberaubend, aber im Hinblick auf mein Wochenende, das eher schwierig verlaufen war, haben wir im Rennen das Meiste daraus gemacht und insgesamt sechs Plätze gewonnen.

Hans-Jürgen Abt (Teamchef Abt Sportsline): Das ist der schönste Moment in meiner Motorsport-Karriere. Mein Dank gilt heute allen Fahrern, Mechanikern und Partnern, die diesen Erfolg möglich gemacht haben. Gerade an diesem Wochenende haben wir alle Höhen und Tiefen der vergangenen drei Jahre noch einmal im Schnelldurchgang erlebt. Aber unsere Mannschaft hat Charakter bewiesen, sich selbst voll motiviert und alles für den Titelerfolg hier in Zandvoort gegeben.

Volker Strycek (Opel-Sportchef): Gratulation an Laurent Aiello und Abt-Audi, die eine starke Saisonleistung verdient mit dem Titel gekrönt haben. Alain, Manuel und Timo hatten einen guten Speed, das belegen die Rundenzeiten. Manuel hat durch einen miserablen Start seine Chance auf einen Podiumsplatz vergeben. Jetzt wollen wir in Hockenheim unsere letzte Chance nutzen und erneut aufs Podium fahren.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen