Vier Mal vier Ringe | DTM
2006-04-08 12:01:47

Vier Mal vier Ringe

Vier Mal vier Ringe

Das Freie Training der DTM auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg stand ganz im Zeichen von Audi: Nach 60 Minuten standen gleich vier Fahrzeuge der Ingolstädter auf den Positionen eins bis vier. Schnellster war Mattias Ekström im Audi A4 DTM. Mit 1:33,618 Minuten fuhr der Schwede Bestzeit. Knapp zwei Zehntelsekunden Rückstand auf die Zeit seines Teamkollegen hatte Martin Tomczyk auf Rang zwei. Das Audi-Quartett komplettieren Tom Kristensen (1:33.966 Minuten) und Neu-Audianer Heinz-Harald Frentzen (1:34.012 Minuten).

LErneut schnell unterwegs: Die Vorjahreswagen von Audi und Mercedes-Benz. Bereits am Freitag fuhr Jean Alesi in der AMG-Mercedes C-Klasse Baujahr 2005 die Tagesbestzeit, am Samstagmorgen wurde er mit 1:34,241 Minuten Fünfter. Pierre Kaffer und Christian Abt, beide im Audi A4 DTM Jahreswagen, belegten die Plätze sechs und sieben.

Achter wurde Mercedes-Benz-Pilot Bernd Schneider, der mit 24 Runden die meisten Umläufe absolvierte, vor seinen Markenkollegen Mika Häkkinen und Bruno Spengler. Als Zehnter hatte der Kanadier 1.002 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Ekström.

Daniel La Rosa konnte sich bei seinem DTM-Debüt erneut verbessern: Der schnellste Rookie belegte im letzten Training vor dem Qualifying Platz elf.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen