Vollgas-Herausforderung auf dem A1-Ring | DTM
2002-09-06 12:12:22

Vollgas-Herausforderung auf dem A1-Ring

Mit dem achten Saisonrennen am kommenden Wochenende auf dem A1-Ring beendet die DTM ihre fünfwöchige Sommerpause. Zum zweiten Mal tritt die DTM auf dem idyllisch gelegenen Grand-Prix-Kurs in der Steiermark an. Bei der Premiere vor einem Jahr gewann Bernd Schneider das Rennen und seinen dritten DTM-Fahrertitel.

Der A1-Ring gilt als eine der anspruchvollsten Strecken im Kalender, besonders für die Motoren. 70 Prozent einer Runde werden Vollgas gefahren, das ist der höchste Wert auf einer DTM-Rennstrecke – auf dem Norisring mit seinen vielen Geraden sind es 68 Prozent. In der Haarnadelkurve am Ende der langen Bergauf-Geraden kommt es oft zu spektakulären Ausbremsmanövern.

Der Österreicher Alexander Wurz, dritter Fahrer bei West McLaren Mercedes, besucht am Sonntag das DTM-Rennen in seiner Heimat. Neben einem Auftritt auf der Showbühne und einer Autogrammstunde für seine Fans wird er das Mercedes-Benz CLK-DTM Renntaxi fahren. Sein prominentester Fahrgast dabei wird der italiensiche Pop-Star Eros Ramazzotti sein. Weitere prominente Gäste, die am A1-Ring die DTM live erleben möchten, sind die österreichischen alpinen Skistars Michaela Dorfmeiser, Werner Franz, Christian Grebe und Heinz Schilchegger.

"Ich freue mich auf den A1-Ring", so Bernd Schneider. "Die Strecke fordert sowohl Fahrer wie auch die Autos, besonders zu beachten ist die wellige Zielkurve. Obwohl der A1-Ring nicht besonders spektakulär wirkt, gibt es ein paar gute Überholmöglichkeiten. Ich werde mein Bestes tun, um die Meisterschaft bis zum Finale in Hockenheim offen zu halten."

Mercedes Statistik
Uwe Alzen’s Sieg vor fünf Wochen auf dem Nürburgring war der dritte Saisonerfolg für Mercedes-Benz in den bisherigen sieben Rennen; zuvor hatten Jean Alesi in Donington und Bernd Schneider auf dem EuroSpeedway Lausitz gewonnen. Zweimal fuhren Mercedes-Fahrer die schnellste Rennrunde – Bernd Schneider auf dem EuroSpeedway und Marcel Fässler in Donington. Von den 21 möglichen Podiumsplätzen bisher gingen neun an Mercedes-Benz, von den 42 möglichen Punkteplatzierungen erzielten die Mercedes-Benz Fahrer 18 und holten dabei 87 der 224 erreichbaren Punkte.

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen