Vorjahressieger Fässler holt Pole-Position | DTM
2003-09-06 14:19:57

Vorjahressieger Fässler holt Pole-Position

Marcel Fässler (Mercedes-Benz) holt auf dem A1-Ring in Österreich seine dritte Pole Position der Saison. Mit 1:27,212 Minuten fuhr der Schweizer auf dem 4,326 Kilometer langen Kurs die schnellste Rundenzeit. Zweiter wurde sein Teamkollege Jean Alesi. Als Dritter komplettiert Christijan Albers das Mercedes-Trio an der Spitze, gefolgt vom amtierenden DTM-Champion Laurent Aiello (Abt-Audi). Bernd Schneider startet im Rennen am Sonntag (live in der ARD ab 13.45 Uhr) aus der fünften Position. Peter Dumbreck ist als Achter erneut bester Opel-Fahrer.

13:02 Uhr Das Qualifying ist gestartet

13:05 Uhr Thomas Jäger mit seiner ersten Bestzeit: 1.29,677 Minuten

13:06 Uhr Der Wahl-Österreicher Timo Scheider übernimmt mit 1.28,343 Minuten vorläufig die Spitzenposition

13:07 Uhr Mit 1.28,107 Minuten ist Christian Abt neuer Schnellster

13:08 Uhr Bernd Mayländer dreht sich in der Mobilkom-Kurve

13:09 Uhr Erneuter Führungswechsel: Mattias Ekström löst seinen Markenkollegen Abt mit 1.27,575 Minuten an der Spitze ab, dann übernimmt Alesi mit 1.27,420 Minuten Platz eins

13:11 Uhr Martin Tomczyk setzt sich mit 1.27,372 Minuten auf Platz zwei, Dumbreck ist Dritter mit 1.27,374 Minuten,

13:12 Uhr Reuter dreht sich in der Gerhard Berger-Kurve und rutscht ins Kiesbett, Terting dreht sich in der Mobilkom-Kurve

13:13 Uhr Neuer Zweiter ist Bernd Schneider mit 1.27,364 Minuten - Das Qualifying wird gestoppt, weil ein Reifenstapel neu positioniert werden muss, es verbleiben 11.25 Minuten

13:16 Uhr Das Qualifying wird fortgesetzt

13:20 Uhr Aiello ist neuer Zweiter mit 1.27,262 Minuten

13:22 Uhr Peter Dumbreck verbessert sich mit 1.27,211 Minuten von Platz fünf auf die zweite Position. Die Bestzeit von Bernd Schneider (1.27,275 Minuten) wurde gestrichen, der Führende in der Meisterschaft hatte seine schnellste Runde unter gelber Flagge gefahren

13:23 Uhr Joachim Winkelhock ist neben der Strecke

13:26 Uhr Alesi kann die von ihm gesetzte Bestzeit erneut verbessern: Mit 1.27,019 Minuten bestätigt der Franzose Platz eins

13:27 Uhr Bernd Schneider schiebt sich mit 1.27,166 Minuten in letzter Sekunde vom siebten auf den zweiten Platz

13:28 Uhr Aiello kontert und verdrängt Schneider von Platz zwei mit 1.27,154 Minuten

13:38 Timo Scheider: 1.28,091 Minuten

13:40 Uhr Christian Abt: 1.27,877 Minuten

13:42 Uhr Christijan Albers: 1.27,412 Minuten

13:44 Uhr Marcel Fässler: 1.27,212 Minuten

13:46 Uhr Mattias Ekström: 1.27,937 Minuten

13:48 Uhr Martin Tomczyk dreht sich in seiner schnellen Runde in der Mobilkom-Kurve - 1.37,095 Minuten

13:50 Uhr Peter Dumbreck: 1.27,997 Minuten

13:52 Uhr Bernd Schneider: 1.27,680 Minuten

13:54 Uhr Laurent Aiello: 1.27,587 Minuten

13:56 Uhr Jean Alesi: 1.27,244 Minuten

Tickets 2020

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2020 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM YouTube

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen