Warten auf den Sieg | DTM.com | Die offizielle Webseite
2017-11-30 17:00:00

Warten auf den Sieg

Warten auf den Sieg

Es war eine ereignisreiche, spektakuläre Saison. Die DTM zeigte sich von ihrer Schokoladenseite. Die Rennen waren spannend, das Fahrerfeld eng beieinander. Nuancen entschieden über Sieg oder Niederlage. DTM.com hat genau hingeschaut und präsentiert in einer mehrteiligen Serie interessantes Zahlenwerk. Teil eins deckt auf, welcher Fahrer im Feld am längsten auf einen Sieg wartet. Stichtag für unsere Zahlen ist der 15. Oktober 2017.

Er hat nach Mattias Ekström (23) die zweitmeisten Siege aller aktiven Fahrer. Gary Paffett stand in der DTM seit seinem Debüt im Jahre 2003 bereits 20 Mal ganz oben auf dem Treppchen. Dennoch ist der 36-Jährige derjenige, der am längsten auf einen Sieg wartet. Zuletzt gewann der Mercedes-AMG-Pilot am 16. Juni am Lausitzring einen Lauf. Das ergibt für den Briten eine Durststrecke von 70 Rennen oder 1.582 Tagen. Konstanz war in dieser Saison Paffetts Stärke. Zwar gelang ihm nur eine Podest-Platzierung, gleich zum Auftakt in Hockenheim wurde er im zweiten Rennen Zweiter, aber in 14 der 18 Rennen fuhr er in die Top Ten. Zum Vergleich: Champion René Rast glückte dies nur zwölf Mal.

Die längste Wartezeit

Beinahe ebenso lange ohne Erfolgserlebnis ist Augusto Farfus. Bei dem BMW-Piloten sind es 65 Rennen oder 1.477 Tage. Der Brasilianer konnte am 29. September 2013 zuletzt die volle Punktzahl in Zandvoort einheimsen. Der 34-Jährige blickt auf eine enttäuschende Saison zurück. Platz sechs im ersten Rennen in Zandvoort und die Pole Position im zweiten Rennen an der niederländischen Nordseeküste waren für den 16. der Gesamtwertung die besten Ergebnisse.

Es folgt ein weiterer BMW-Pilot in dieser Liste. Tom Blomqvist ist zwar erst 23 Jahre alt, aber auch der Brite ist seit 40 Rennen oder 736 Tagen ohne Sieg. In seiner ersten Saison in der DTM gewann Blomqvist am 13. September 2015 in Oschersleben. In diesem Jahr war nicht alles Gold, was glänzte, aber er konnte sich zumindest mit zwei Pole-Positionen schadlos halten.

Warten auf den Sieg >10 Rennen

Seit mehr als 10 Rennen warten Nico Müller (Audi/28), Edoardo Mortara (Mercedes-AMG/18), Loïc Duval (Audi/18), Paul Di Resta (Mercedes-AMG/12), Bruno Spengler (BMW/11) und Maxime Martin (BMW/10) auf einen Sieg. 22 Rennen ohne Sieg war BMW-Pilot Marco Wittmann (15.9.2016 am Nürburgring), bevor der entthronte Titelverteidiger das letzte Saisonrennen der DTM in Hockenheim für sich entscheiden konnte.   

Tickets

Tickets

Der Vorverkauf 2018 startet bald. Jetzt für den Newsletter anmelden und rechtzeitig informiert sein.

Zur Newsletter-Anmeldung

Jetzt für den Newsletter anmelden und rechtzeitig informiert sein.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen