Zwei Vierfach-Erfolge | DTM.com | Die offizielle Webseite
2017-07-16 15:30:00

Zwei Vierfach-Erfolge

Zwei Vierfach-Erfolge

2016 brachte jeweils einen Vierfach-Erfolg - zunächst für Mercedes-AMG am Samstag, tags darauf für BMW. Der DTM-Tross machte zum vierten Mal in Folge in der Nähe von Moskau Station. Mitte August fanden die 24 Piloten Bedingungen vor, wie sie sie in dieser Saison noch nicht erlebt hatten.

Heftiger Regen verwandelte das Samstagsrennen in eine regelrechte Schlitterpartie. Erstaunlicherweise kamen die an der blauen Aufschrift zu erkennenden Regenreifen in dieser Saison ausschließlich in Russland zum Einsatz. Die Mercedes-Piloten behielten die Übersicht am besten. „Das Auto war heute phänomenal. Ich musste eigentlich nur noch darauf achten, dass ich es nicht durch einen blöden Fehler vermassele“, betonte Sieger Robert Wickens später. Auf den Plätzen folgten die Markenkollegen Paul Di Resta, Gary Paffett und Maximilian Götz. Da Marco Wittmann im BMW nur als 19. die Ziellinie überquerte, übernahm der Kanadier auch die Spitze der Gesamtwertung. Wittmann, der nach neun Rennen erstmals nicht punktete, schlug am Sonntag zurück. Im 50. DTM-Rennen feierte er nach der siebten Pole-Position auch den siebten Sieg. „Wir haben hinter den gestrigen desaströsen Tag einen Haken und heute alles richtig gemacht. Ein perfekter Tag“, freute sich Wittmann, der vor seinen Markenkollegen Tom Blomqvist, Bruno Spengler und Augusto Farfus triumphierte. Ein starkes DTM-Debüt gab es auch noch zu vermelden. Esteban Ocon wechselte während der Sommerpause in die Formel 1. Felix Rosenqvist erbte dessen Mercedes-AMG-Cockpit. Im strömenden Regen holte der Schwede als Zehnter gleich seinen ersten Punkt.   

Road to Moscow

2013

2014

2015

2016

DTM Fahrer

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM